+
Da hatten die Beamten der Bundespolizei alle Hände voll zu tun.

Polizeibericht

Betrunkener Starnberger zieht sich in der S-Bahn aus

Starnberg - Ein 33-jähriger, alkoholisierter Starnberger entblößte sich am Sonntag in einer S-Bahn.

Es war 1.20 Uhr, als sich ein 33-Jähriger in der S-Bahn, S2 Richtung Petershausen, kurz vor dem Endhalt auszuziehen begann. Als er anfing mehrere Reisende zu beleidingen, schritten DB-Sicherheitsmitarbeiter, die sich in der S-Bahn befanden, ein und überwältigten den aggressiven Mann.

Beim Endhalt in Petershausen wurde der 33-jährige Starnberger einer alarmierten Streife der Bundespolizei übergeben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,52 Promille. Nach Ende aller polizeilichen Maßnahmen konnte der 33-Jährige die Wache wieder freien (und torkelnden) Fußes verlassen. 

Er wird sich nun wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidigung verantworten müssen, teil die Bundespolizei mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreis bessert bei Linie 904 nach
Leutstetten/Starnberg - Ein späterer Bus hilft gegen Verspätung: Ab Montag sollen Schüler aus Leutstetten, die die Linie 904 nutzen, pünktlich in der Schule sein. Der …
Kreis bessert bei Linie 904 nach
„Zermürbend und deprimierend“
Steinebach - Aus gesundheitlichen Gründen will Wörthsees Gemeinderätin Martina Jursch nach 21 Jahren  ihr Amt niederlegen. 
„Zermürbend und deprimierend“
Für Winter getunter Rasenmäher verschwunden
Starnberg - Einen Rasenmäher haben unbekannte Täter in Starnberg gestohlen. Allerdings hatte die Maschine eine Sonderausstattung.
Für Winter getunter Rasenmäher verschwunden
Beim Überholen nicht aufgepasst: drei Verletzte
Icking - Drei Leichtverletzte, 25000 Euro Sachschaden und ein Stau bis Höhenrain: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag auf der A95 im Gemeindebereich …
Beim Überholen nicht aufgepasst: drei Verletzte

Kommentare