+
Da hatten die Beamten der Bundespolizei alle Hände voll zu tun.

Polizeibericht

Betrunkener Starnberger zieht sich in der S-Bahn aus

Starnberg - Ein 33-jähriger, alkoholisierter Starnberger entblößte sich am Sonntag in einer S-Bahn.

Es war 1.20 Uhr, als sich ein 33-Jähriger in der S-Bahn, S2 Richtung Petershausen, kurz vor dem Endhalt auszuziehen begann. Als er anfing mehrere Reisende zu beleidingen, schritten DB-Sicherheitsmitarbeiter, die sich in der S-Bahn befanden, ein und überwältigten den aggressiven Mann.

Beim Endhalt in Petershausen wurde der 33-jährige Starnberger einer alarmierten Streife der Bundespolizei übergeben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,52 Promille. Nach Ende aller polizeilichen Maßnahmen konnte der 33-Jährige die Wache wieder freien (und torkelnden) Fußes verlassen. 

Er wird sich nun wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidigung verantworten müssen, teil die Bundespolizei mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Das vom Breitbrunner Verein Promoting Africa in Kenia errichtete Skill Centre nimmt Fahrt auf - und dies im Wortsinn. Gerade kamen zwei Fachleute zurück, die für den …
Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Röchnerknoten und sieben Brücken
Anwohner der Landsberger Straße befürchten Chaos währen des Baus der Gilchinger Westumgehung. 
Röchnerknoten und sieben Brücken
Auf dem Foto war Förster in Mamhofen
Es gibt so Momente, da sieht man etwas und muss sich danach erst mal die Augen reiben, ob man auch wirklich das Richtige gesehen hat. Marianne Floritz (76) aus Hanfeld …
Auf dem Foto war Förster in Mamhofen
Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz
Zum vierten Mal fand am Mittwoch das „Mitmachkino“ im Rahmen des Kinder- und Jugendfilmfestes statt, an dem um die 100 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 14 …
Klon, Hexe und ein freier Sitzplatz

Kommentare