Vorfall am Neujahrsmorgen

Betrunkener verletzt drei Menschen mit Flasche

Drei Menschen sind beim Ausraster eines 30-Jährigen am Neujahrsmorgen an der Starnberger Seepromenade verletzt worden.

Starnberg - Ein 30-jähriger Pöckinger ist am Neujahrsmorgen gegen 2.15 Uhr an der Starnberger Seepromenade ausgerastet - weil ein Fremder seine Begleiterin angesprochen hatte.

Der Pöckinger hatte laut Polizei mit einer Flasche um sich geschlagen und verletzte  um ihn stehenden Personen. Ein 22-jähriger Tutzinger musste aufgrund der dadurch entstandenen Schnittwunden im Krankenhaus Starnberg behandelt werden. Zwei weitere Personen wurden am Kopf leicht verletzt.  

Der 30-Jährige sei zum einen stark alkoholisiert gewesen, teilte die Starnberger Polizei mit, sei aber auch einem „Beschützeninstinkt“ gefolgt. „Dieser meldete sich in unangebrachter Weise, als eine seiner Begleiterinnen von dem ihm fremden Geschädigten angesprochen wurde“, heißt es im Bericht. 

Gegen den Pöckinger wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Im Bereich der Starnberger Polizei blieb die Neujahrsnacht ansonsten weitgehend ruhig. 

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare