+
Denkmalpflege, Brauchtum oder Geschichtsforschung: In mehreren Bereichen vergibt der Landkreis seine Kulturpreise. 

Kulturpreise 2018

Bewerber für Kulturpreise gesucht

In mehreren Sparten vergibt der Landkreis Starnberg auch 2018 seine Kulturpreise. Bis 30. April können sich Interessenten bewerben. 

Landkreis – Denkmalpflege, Archäologie, Brauchtum, Heimat- und Archivpflege sowie Geschichtsforschung – in diesen Kategorien vergibt der Landkreis Starnberg auch 2018 seine Kulturpreise. Vorschläge und Bewerbungen können bis 30. April beim Landratsamt eingereicht werden. Kulturschaffende sind aufgerufen, sich um den Kulturpreis, den Kulturförderpreis sowie den Anerkennungspreis zu bewerben.

Voraussetzung für den Kulturpreis ist, dass die Kulturschaffenden im Landkreis Starnberg leben oder arbeiten, dass sie herausragende Leistungen erbringen und diese Bezug zum Landkreis Starnberg haben. Um den Kulturförderpreis können sich junge Künstler und Kulturschaffende bewerben, deren herausragende Begabung besonders förderungswürdig ist. Der Anerkennungspreis ist für Personen, die sich in besonderem Maße um das kulturelle Leben im Landkreis verdient gemacht haben.

Für die Preise können sich Einzelpersonen oder Gruppen bewerben. Die Preisträger werden von Fachjuroren und einer Jury ermittelt. Die Preisverleihung wird im Herbst stattfinden. Vorschläge oder Bewerbungen sind schriftlich oder per E-Mail an das Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2, 8319 Starnberg oder barbara.beck@LRA-starnberg.de zu richten. Auskünfte erteilt die Kulturbeauftragte des Landratsamtes, Barbara Beck, unter (0 81 51) 14 82 90.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Endlich geht es los: Die Bauarbeiten am Erlinger Kinderhaus und an der Turnhalle haben begonnen – nach 24 Jahren.
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
CSU-Politikerin Ute Nicolaisen-März tritt nach einer Abstimmung in nichtöffentlicher Sitzung aus dem Pöckinger Gemeinderat zurück.
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Filmen und Fotografieren nur mit Erlaubnis
Die Vorbereitungen für den Saisonstart im Gautinger Freibad laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt) öffnet es um 9 Uhr seine Pforten bei …
Filmen und Fotografieren nur mit Erlaubnis

Kommentare