Blitzmarathon

Mit 146 km/h über die Bundesstraße

Mit 146 km/h bei erlaubten 100 km/h war am Mittwoch ein Autofahrer auf der B2 zwischen Gut Kerschlach und Weilheim unterwegs. Zum Glück war Blitzmarathon. 

Landkreis – Die Starnberger Polizei zieht eine gute Bilanz des Blitzmarathons in ihrem Bereich. Wie Polizeioberkommissar Peter Madjar gestern mitteilte, kontrollierten die Beamten zwischen Mittwoch, 6 Uhr, und Donnerstag, 6 Uhr, an insgesamt drei Messstellen: in Perchting, bei Allmannshausen und an der Gautinger Straße am Stadtrand von Starnberg. Ergebnis: „Es wurden elf Fahrer angehalten, die zu schnell waren.“ Nur einer von ihnen, ein 68 Jahre alter Mann aus Berg, muss mit einer Bußgeldanzeige rechnen. Er war zwischen Allmannshausen und der Landkreisgrenze auf der Staatsstraße 2065 in Richtung Münsing mit 84 km/h unterwegs. Erlaubt sind dort 60 km/h. „Eine weitere Person wurde angezeigt, weil sie mit dem Handy telefonierte“, berichtete Madjar. An den Messstellen waren neun Beamte der PI Starnberg insgesamt sechs Stunden im Einsatz.

Auch die Verkehrspolizeiinspektion war in Sachen Blitzermarathon unterwegs – sie hatte eine Geschwindigkeitsmessung auf der B 2 zwischen der Abzweigung zum Gut Kerschlach und Weilheim eingerichtet. Am Mittwoch zwischen 18.30 und 21 Uhr gab es dort 19 Beanstandungen – 14 Verwarnungen und fünf Anzeigen. Der Spitzenreiter war bei erlaubten 100 km/h mit 146 km/h unterwegs.

Viel zu schnell war auch eine 57 Jahre Pkw-Fahrerin bei Meiling (Gemeinde Seefeld). Sie wurde auf der Staatsstraße 2068 mit 132 km/h geblitzt – 62 km/h zu schnell. „Als Konsequenz der Raserei werden bis zu 880 Euro Bußgeld und zwei Punkte sowie zwei Monate Fahrverbot fällig, da man bei solchen Überschreitungen von vorsätzlichem Verhalten ausgehen muss“, erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Zweimal musste die Starnberger Polizei am Montagabend in Tutzing eingreifen – in beiden Fällen handelte es sich um ein Alkoholdelikt.
Zwei Alkoholdelikte an einem Abend
Musikalischer Geniestreich
70 Kinder und Jugendliche der Christian-Morgenstern-Volksschule Herrsching feierten mit dem Musiktheater „Eine Zeitreise um die Welt“ im gut besuchten Saal vom Haus der …
Musikalischer Geniestreich
Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
Fulminantes Finale der Premiere von „Gauting in Kultur vereint“. Die Violinisten Professor Ingolf Turban aus Stockdorf und seine ehemalige Studentin Anna Sophie …
Bravorufe, Getrampel und brausender Beifall
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten
„Wir sind auf einem guten Weg, den Verein auf gesunde Füße zu stellen.“ Seit drei Jahren ist Thomas Fischer Vorsitzender des Tierschutzvereins Starnberg – und er hatte …
1000 Schicksale – 1000 Erfolgsgeschichten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.