+
Anderer Ort, wohl ähnliche Ursache: Dieses Bild zeigt einen Brandanschlag auf einen Bundeswehr-Laster in Leipzig. 

200.000 Euro Schaden

Brand eines Bundeswehr-Lkw in Starnberg: Polizei hat Verdacht

Am Dienstagmorgen ist ein Lastwagen auf einem Bundeswehrgelände am Starnberger See in Flammen aufgegangen. Die Ermittler haben einen ersten Verdacht, wie es dazu kommen konnte. 

Percha - Bei dem Brand eines Bundeswehrlastwagens am Dienstagmorgen in Percha ist ein Sachschaden von rund 200 000 Euro entstanden. Das gab die Kripo am Mittwoch bekannt. Die Spurensicherung ergab „erste Anhaltspunkte für das Vorliegen einer möglichen vorsätzlichen Brandlegung“. Das Landeskriminalamt untersucht die Spuren nun genauer; ein Defekt ist noch nicht ausgeschlossen. 

Der Container-Aufbau eines Lastwagens ist am Dienstagmorgen auf einem Bundeswehrgelände direkt am Starnberger See in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren Starnberg und Percha waren mit rund 20 Mann im Einsatz

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Million Kilometer und viele Ideen
Starnberg war einst eine der ersten Gemeinden, die sich am Stadtradeln beteiligten. Am Sonntag gibt‘s zum Jubiläum ein Bambusrad zu gewinnen. 
Eine Million Kilometer und viele Ideen
„Danke für die schöne Zeit“
Die Schüler der Mittelschule Gilching haben ihren Quali und die Mittlere Reife gefeiert. Für die meisten ist die Schulzeit noch nicht zu Ende. 
„Danke für die schöne Zeit“
Immer höflich und mit Lächeln im Gesicht
Jubel an der Gautinger Realschule: 159 Absolventen haben die Mittlere-Reife-Prüfung bestanden. 24 sogar mit einem Einserschnitt. Am Freitag überreichte Direktor Manfred …
Immer höflich und mit Lächeln im Gesicht
News-Ticker zum Spatenstich für B2-Tunnel: Pfeifkonzert für die Minister - Appelle zur Versöhnung
Nach Jahrzehnten der intensiven Diskussion soll er nun Realität werden: Der B2-Tunnel in Starnberg. Fotos und Impressionen vom Festakt und der Demo finden Sie hier im …
News-Ticker zum Spatenstich für B2-Tunnel: Pfeifkonzert für die Minister - Appelle zur Versöhnung

Kommentare