Brand in Percha

Lkw geht direkt am See in Flammen auf

Feuerschein am See: Ein Lkw ist am frühen Dienstagmorgen in Percha in Flammen aufgegangen. Die Brandursache ist noch unklar.

Update vom 12. Oktober: Die Polizei hat mittlerweile einen Verdacht, wie es zu dem Brand gekommen ist

Percha - Ein Lkw ist am Dienstagmorgen auf einem Bundeswehrgelände direkt am Starnberger See in Percha aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten und ausgebrannt. Ein Passant hatte vom Bahnhof See in Starnberg einen Flammenschein am Ufer entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. An Bürger- oder Wasserpark, wie zunächst vermutet, brannte es jedoch nicht, sondern auf dem Gelände in Percha, auf dem Bundeswehrtaucher ihren Stützpunkt haben.

Vor Ort stellten die Feuerwehren Starnberg und Percha - mit rund 20 Mann im Einsatz - fest, dass der Container-Aufbau eines Lkw in Flammen stand. Aufbau und weite Teile des Lkw wurden durch das Feuer zerstört, bevor es gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hoch oben auf dem Dießener Münster
Baustellenbesichtigung der besonderen Art: Der Starnberger Merkur war mit Kirchenpfleger Peter Keck oben auf dem Gerüst des Dießener Münsters. 
Hoch oben auf dem Dießener Münster
Trinkgelage endet teuer und schmerzhaft
Das ging schief: Beim Ablöschen eines Lagerfeuers bekamen drei Feiernde in Gilching Probleme. Für einen endete der Abend im Krankenhaus.
Trinkgelage endet teuer und schmerzhaft
Die Dame hat das letzte Wort
„Katharina“ und „Martin“ heißen die beiden neuen Glocken der evangelischen Kirchengemeinde in Berg, die am Sonntag geweiht wurden.
Die Dame hat das letzte Wort
Großeinsatz der Rettungskräfte
Zu einem Großeinsatz rückten Feuerwehr und Rettungsdienst am Sonntagmittag aus - zum Glück war alles nicht so schlimm.
Großeinsatz der Rettungskräfte

Kommentare