Corona-Lage im Landkreis Starnberg

SARS-CoV-2: Erneut Reiserückkehrer postiv getestet

Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Am Mittwoch kam ein Fall dazu.

Starnberg - Die Gesamtzahl der Corona-Fälle im Landkreis Starnberg ist am Mittwoch um einen gestiegen. Ein Andechser war nach einer Reise bereits Kontaktperson eines Infizierten von auswärts und wurde nun positiv getestet. Damit sind es im Landkreis 634 Fälle seit Jahresbeginn. Die Zahl der Fälle, die nicht mehr in Quarantäne sind, liegt bei 595. In häuslicher Isolation befanden sich nach den offiziellen Zahlen 37 Personen – das sind Infizierte und enge Kontaktpersonen und erheblich weniger als in den vergangenen Tagen. An Wochenenden kommen erfahrungsgemäß weniger Meldungen als an Wochentagen.

Die Daten vom Dienstag

Die Zahlen für den Landkreis und die Gemeinden vom 4. August 2020 laut Landratsamt (im Vergleich zum Vortag):

Andechs15 +1
Berg31
Feldafing8
Gauting128
Gilching49
Herrsching52
Inning17
Krailling52 
Pöcking22
Seefeld55
Starnberg110
Tutzing32
Weßling31
Wörthsee17
Summe Landkreis Starnberg619 +1
Anderer Landkreis15 wegen Umzug, veralteter Adresse, etc.
Gesamtsumme634 +1
Personen, die nicht mehr der Quarantäne unterliegen595 Leichte Abweichung möglich

Eine Änderung gibt es seit geraumer Zeit bei den Zahlen von Covid-19-Patienten, die stationär behandelt werden. Die Zahlen hatten sich in den vergangenen Wochen mal stark, zuletzt aber gar nicht mehr verändert. Inzwischen ist klar: Mit Ende des Katastrophenfalls wurden die Angaben nicht mehr automatisiert aktualisiert, sind mithin veraltet. Zahlen werden daher nicht mehr veröffentlicht.

14 Menschen sind bisher an oder mit dem Virus gestorben. Allerdings macht das dabei einen Unterschied: Bei zwei infizierten Verstorbenen sei die Todesursache nicht Covid-19 gewesen. 

Der Sieben-Tage-Wert je 100 000 Einwohner, der für neue oder verschärfte Einschränkungen ausschlaggebend ist, liegt derzeit auf Basis der neuen Zahlen bei 5,14. Die Grenze beträgt 35. Wegen des Meldeverzuges bzw. der Registrierung in den Systemen sind die Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und des Robert-Koch-Institutes (RKI) zeitweise anders. Derzeit sind es bei den Landesbehörden 4,41, beim RKI gerundet 4,4. 

Aktuelle Zahlen aus Deutschland und der Welt finden Sie hier

Rubriklistenbild: © dpa / Marijan Murat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„StaRKe Strolche“ suchen Verstärkung
Andechs’ Bürgermeister Georg Scheitz und BRK-Kreisgeschäftsführer Jan Lang kommen aus dem Schwärmen gar nicht raus, wenn sie durch das neue Kinderhaus der Gemeinde …
„StaRKe Strolche“ suchen Verstärkung
„Die alten Menschen waren sehr traurig“
Corona war für die Pflegeheime eine Herausforderung. Ein Interview.
„Die alten Menschen waren sehr traurig“
Aus Eifersucht: Wirt attackiert Theater-Regisseur hinter den Kulissen
Während der Theateraufführung in seiner Gastwirtschaft ließ ein Wirt aus dem Landkreis Starnberg seinen Emotionen freien Lauf. Aus Eifersucht attackierte der 48-Jährige …
Aus Eifersucht: Wirt attackiert Theater-Regisseur hinter den Kulissen
Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung: Deshalb hängt der Tutzinger BRK-Kinderhort in der Luft
Der geplante Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Schulkindern sorgt in Tutzing für Diskussionen: Ob auf Dauer noch ein Hort benötigt wird, ist offen. Vertreterinnen …
Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung: Deshalb hängt der Tutzinger BRK-Kinderhort in der Luft

Kommentare