+
Morbider Charme eines Denkmals: Der Zahn der Zeit ist deutlich sichtbar an den Stützen auf den Bahnsteigen am See, einzelne Teile sind bereits abgefallen. Die Bahn geht nun auf Nummer sicher und lässt Netze anbringen.

Maßnahme für den Winter

Bahn reagiert: Säulen am Bahnhof werden gesichert

  • schließen

Die maroden denkmalgeschützten Säulen am Bahnhof See werden für den Winter zusätzlich gesichert.

Starnberg – Der Zustand der denkmalgeschützten Säulen am Starnberger Bahnhof See hat sich weiter verschlechtert. Das haben Experten der Deutschen Bahn festgestellt. Im Juni 2016 hatten sich bereits Eisenteile gelöst und waren auf die Bahngleise gefallen. 

Für die Stadt ist „die Überlegung der Bahn neu“

Nun reagiert die Bahn auf die jüngste Begutachtung: Vor dem Wintereinbruch werden Netze an die gußeisernen Kopfenden der Stützen angebracht, kündigt ein Bahn-Sprecher an. „Um möglichen Gefahren durch abbrechende Pfostenelemente zu begegnen.“ Die Maßnahme habe „natürlich mit dem schlechter werdenden Zustand der Säulenverzierungen zu tun“. 

Akut seien zwar keine Schäden festgestellt worden, „aber wir möchten auf Nummer sicher gehen.“ Für die Konstruktion an Gleis 1 sei die Stadt zuständig – man werde Netze empfehlen. Stadtsprecherin Lena Choi: „Die Überlegung der Bahn ist für die Stadt neu. Wir werden Kontakt aufnehmen, um das Vorgehen abzustimmen und eine gute Lösung zu finden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie kommt ein Steinbrocken auf die Straße?
Ein fußball-großer Stein hat am Freitag auf der Bundesstraße 2 bei Wieling für einen Unfall gesorgt. Die Polizei ermittelt nun, wie der Brocken auf die Straße kam. 
Wie kommt ein Steinbrocken auf die Straße?
Devise: Nachdenken
In Starnberg gibt es einen Philosophischen Treff. Gemeinsam über das Leben sinnieren – wer macht das heute noch? Ein Abend mit Menschen, die sich Nietzsche-Fans nennen.
Devise: Nachdenken
Zwischen Trauer und Stolz
Am Donnerstag jährt sich der Todestag des Widerstandskämpfers Christoph Probst zum 75. Mal. Das Christoph-Probst-Gymnasium (CPG) in Gilching gedenkt seines Namenspatrons …
Zwischen Trauer und Stolz
Großalarm am Klinikum Starnberg: Feuerwehr soweit das Auge reicht
Eine starke Rauchentwicklung auf einer Station des Klinikums Starnberg hat am Freitagabend zu einem Großalarm für weit mehr als 100 Rettungskräfte von Feuerwehr und …
Großalarm am Klinikum Starnberg: Feuerwehr soweit das Auge reicht

Kommentare