Diebstahl in Starnberg

Acht Bommel als Beute

Auf ungewöhnliche Beute hatte es eine Rentnerin in Starnberg abgesehen: Mit einer Schere als Tatwaffe sammelte sie Pelz-Bommel. 

Starnberg – Es gibt Diebstähle, die glaubt man nicht: Eine Rentnerin (68) hat in einem Geschäft an Mützen insgesamt acht Bommel abgeschnitten, um sie für ihre eigenen Mützen zu verwenden.

Einer Verkäuferin eines Geschäftes an der Josef-Jägerhuber war zunächst aufgefallen, dass die Pelzbommel an mehreren Strickmützen fehlten – sie waren abgeschnitten worden. Kurz danach fiel der Frau die 68-Jährige auf, die nach Angaben der Polizei sich auffällig im Bereich der Mützenständer herumdrückte und eine Nagelschere in der Hand versteckt hatte. Die Rentnerin gab an, sie stelle selbst Mützen her, ihr die Bommeln dafür aber zu teuer seien. Teuer sind die in der Tat: Der Sachschaden wird bei acht Bommeln mit rund 300 Euro angegeben. Beweisprobleme sollte es nicht geben – das Geschäft wird mit Videokameras überwacht.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Entsetzen und Abscheu hat eine realitätsferne und diffamierende Darstellung im Internet über das „interkulturelle Fest“ der Gautinger Tafel in der Würmtalgemeinde …
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Zwei Wochen lang sammelten Soldaten und Zivilbeschäftigte der Bundeswehr im Landkreis Starnberg Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Das Ergebnis ist …
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Schorn: Umweltschützer machen mobil
Grüne und Bund Naturschutz machen weiter gegen das geplante Gewerbegebiet in Schorn mobil. Nächste Woche gibt es eine Diskussionsveranstaltung dazu. Derweil gibt es im …
Schorn: Umweltschützer machen mobil

Kommentare