Zugunsten der Lebenshilfe

Dieter Fischer liest Heilige Nacht

Die bekannte Schauspieler Dieter Fischer liest in Starnberg die „Heilige Nacht“ - zugunsten der Lebenshilfe.

Starnberg - Der bekannte Schauspieler Dieter Fischer liest am Donnerstag, 7. Dezember, im Starnberger Pfarrheim (Mühlbergstraße 6) bei einer Veranstaltung zugunsten der Stiftung Lebenshilfe Starnberg die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma. Die Lesung wird musikalisch begleitet vom Steibay Dreigesang und der Stoabach Saitnmusi. Einlass ist ab 19, Beginn um 20 Uhr. Karten sind ab sofort in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe (Leutstettener Straße 22) oder in der Tourist-Info (Hauptstraße 1) zum Preis von 15 Euro erhältlich. 

Der Erlös kommt der „Harl.e.kin-Nachsorge“ zugute, einem Projekt der Lebenshilfe, das sich um Eltern sowie früh- und risikogeborene Kinder kümmert. Dieter Fischer ist bekannt aus dem Komödienstadel, aber auch aus Serien wie „Die Rosenheim-Cops“ oder „Hubert und Staller“ – und natürlich als „Der Kaiser von Schexing“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Artemed-Klinik zeigt Verantwortung für Mann-Erbe
Thomas Mann soll weiterhin eine Heimat im Villino in Feldafing haben. Das unterstreicht die Artemed-Klinik, der das Haus gehört.
Artemed-Klinik zeigt Verantwortung für Mann-Erbe
Starnberger Stadtfest: Hier gibt es Sperrungen
Wegen des Stadtfestes von Freitag bis Sonntag müssen in der Starnberger Innenstadt mehrere Straße gesperrt werden.
Starnberger Stadtfest: Hier gibt es Sperrungen
Für die Radler wird es leichter 
Die Schlüsselstelle am Radweg zwischen Herrsching und Weßling wird entschärft. Die Idee dazu hatte die Gemeinde Seefeld. 
Für die Radler wird es leichter 
Starnberger Polit-Posse vor Gericht: Richterin stellt Verfahren ein und findet deutliche Worte
Das Verwaltungsgericht München hat das Verfahren des Starnberger Stadtrats gegen die Stadt Starnberg am Mittwoch eingestellt. Die Vorsitzende Richterin fand deutliche …
Starnberger Polit-Posse vor Gericht: Richterin stellt Verfahren ein und findet deutliche Worte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.