Zugunsten der Lebenshilfe

Dieter Fischer liest Heilige Nacht

Die bekannte Schauspieler Dieter Fischer liest in Starnberg die „Heilige Nacht“ - zugunsten der Lebenshilfe.

Starnberg - Der bekannte Schauspieler Dieter Fischer liest am Donnerstag, 7. Dezember, im Starnberger Pfarrheim (Mühlbergstraße 6) bei einer Veranstaltung zugunsten der Stiftung Lebenshilfe Starnberg die „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma. Die Lesung wird musikalisch begleitet vom Steibay Dreigesang und der Stoabach Saitnmusi. Einlass ist ab 19, Beginn um 20 Uhr. Karten sind ab sofort in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe (Leutstettener Straße 22) oder in der Tourist-Info (Hauptstraße 1) zum Preis von 15 Euro erhältlich. 

Der Erlös kommt der „Harl.e.kin-Nachsorge“ zugute, einem Projekt der Lebenshilfe, das sich um Eltern sowie früh- und risikogeborene Kinder kümmert. Dieter Fischer ist bekannt aus dem Komödienstadel, aber auch aus Serien wie „Die Rosenheim-Cops“ oder „Hubert und Staller“ – und natürlich als „Der Kaiser von Schexing“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Andechs‘ Grundschulleiterin Barbara Pfaffinger wird von Schülern, Lehrern und Eltern nach 17 Jahren ein herzliches Ruhestandsfest bereitet.
„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Es gab eine Überraschung bei der Präsentation des Jubiläum-Spielplans „25 Jahre Theaterforum“: Als Fernsehmoderatorinnen machten die Bosco-Managerinnen Amelie Krause und …
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Nach einem Segel-Unfall zwischen Utting und Breitbrunn wird ein Gilchinger vermisst. Zuvor war am Donnerstag bereits ein Mann auf dem Ammersee tödlich verunglückt.
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Ende der Diskussion
Das Thema „Deckenabsturz“ im Seebad in Starnberg wird nach zwei Jahren Diskussionen abgehakt.
Ende der Diskussion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.