+
Bei klirrender Kälte übten die Retter von der DLRG und der Freiwilligen Feuerwehr Starnberg gemeinsam.

DLRG und Feuerwehr

Rettungsübung bei arktischer Kälte

  • schließen

Landkreis – Die Einsatzkräfte der DLRG Pöcking-Starnberg haben im Starnberger See verschiedene Eisrettungstechniken geübt.

Die Temperaturen in den letzten Wochen haben dafür gesorgt, dass Teiche und Seen im Landkreis Starnberg zufrieren und oftmals bereits eine Eisfläche entstanden ist, berichtet Pressesprecher Walter Kohlenz. Die Eisdecke auf den Gewässern ist sehr unterschiedlich stark und oftmals trägt diese noch nicht sicher. Im Falle eines Eiseinbruchs besteht höchste Lebensgefahr. Schnelle Hilfe ist hierbei entscheidend. Deswegen fand jetzt das Eisrettungstraining im Starnberger See statt. Bei der mehrstündigen Übung unter anderem im Bereich des Yachthafens Rambeck wurden gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Starnberg unterschiedliche Rettungstechniken trainiert. So die Personenrettung mit Hilfe eines aufblasbaren Eisrettungsschlittens, mit Hilfe eines sogenannten Spineboards oder ufernah auch mit Hilfe einer Drehleiter der Feuerwehr.

So trainieren die Eis-Retter am Starnberger See

 

  • 0 Kommentare
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Appetit wächst von Etappe zu Etappe
Es ist Halbzeit für die Radlgruppe bei der Alpenüberquerung. Erste Ermüdungserscheinungen machen sich breit. Doch die Gemeinschaft schweißt zusammen. Claus Pieschs …
Der Appetit wächst von Etappe zu Etappe
Rauschers Denkmal bröckelt
Ein Denkmal, das an einen jungen Mann erinnert, der mit jungen Jahren im Ersten Weltkrieg fiel, droht zu verfallen. 
Rauschers Denkmal bröckelt
Hubschrauber sorgt für Verkehrsbehinderungen
Ein medizinischer Notfall hat am Dienstagmorgen auf der Autobahn A95 zwischen dem Starnberger Kreuz und der Ausfahrt Fürstenried für Verkehrsbehinderungen gesorgt.
Hubschrauber sorgt für Verkehrsbehinderungen
Unbekannte beschmieren Schlosspark und Polizeistelle
Erst am Starnberger Schlosspark, dann an der Polizeidienststelle: Unbekannte hinterließen in der Nacht von Montag auf Dienstag Schmierereien.
Unbekannte beschmieren Schlosspark und Polizeistelle

Kommentare