Lebensgefahr! Heute Abend nicht am Isarufer aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute Abend nicht am Isarufer aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan mit der Baufreigabe für den Tunnel

Trotz Überlegungen zum Bürgerbegehren

Dobrindt stellt im Starnberger Merkur klar: „Der Tunnel kommt!“

  • schließen

Starnberg - Ein neu gegründeter Verein namens „Starnberg bleibt oben“ strengt ein Bürgerbegehren an, um den Doppelbeschluss des Stadtrats zu Tunnel und Umfahrung zu revidieren.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat gelassen auf diese Ankündigung eines Bürgerbegehrens gegen den B2-Tunnel reagiert. Gegenüber dem Starnberger Merkur erklärte Dobrindt wörtlich: „Der B2-Tunnel kommt – die Freigabe ist erteilt, die Mittel stehen bereit, die Baufreigabe ist abschließend beschlossen. Das bringt eine deutliche Entlastung für Starnberg und gleichzeitig eine deutliche Verbesserung für Pendler und den Wirtschaftsverkehr.“ 

Dobrindt hatte am 23. März die Baufreigabe für den Tunnel erteilt. Der Bund rechnet mittlerweile mit mehr als 200 Millionen Euro Kosten für das 2180 Meter lange Projekt, das innerhalb von acht Jahren fertig sein soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perfide neue Masche der falschen Polizisten
Die Gauner, die sich seit Monaten am Telefon als falsche Polizisten ausgeben, haben eine neue Masche. Die Kripo warnt eindringlich.
Perfide neue Masche der falschen Polizisten
Kein Anspruch auf Lärmschutz
Der Lärmaktionsplan für die Bahnstrecken mit mehr als 30 000 Zugbewegungen im Jahr liegt öffentlich aus. Hoffnungen mancher Bahnanreiner, damit auch Lärmschutz zu …
Kein Anspruch auf Lärmschutz
Urteil für schweigsamen Angeklagten
Mit einer Bewährungsstrafe ahndete das Amtsgericht Starnberger einen Ausraster eines Autofahrers, der einen anderen geschlagen hatte.
Urteil für schweigsamen Angeklagten
„Unsere kleine private Karibik“
Der schönste Tag am See ist nichts, wenn einem der Magen knurrt und die Kehle austrocknet. Ein Glück, dass es im Fünfseenland so viele tolle Kiosks gibt. Die schönsten …
„Unsere kleine private Karibik“

Kommentare