+
Sein Traum wird wahr, seine Verlobte begleitet und unterstützt ihn dabei: Das „Boston Bar“-Team Brano Sendrei und Ioana Papageorgiou im früheren „Il Tartufo“ an der Maximilianstraße.

Gastronomie

"Boston Bar" in Starnberg öffnet bald

Starnberg - Eine eigene Bar war schon lange sein großer Traum: Branislav „Brano“ Sendrei wusste immer genau, wie sie aussehen und wie sie heißen sollte. Nun steht die Eröffnung seiner „Boston Bar“ kurz bevor.

Die passende Location fand der Restaurantfachmann und preisgekrönte Show-Barkeeper in der Starnberger Maximilianstraße 5.

Die Leidenschaft für das Barkeeping entdeckte Brano Sendrei während der Ausbildung in seiner slowakischen Heimat. Seine Cocktails gelangen so gut, dass er schon als 17-Jähriger etliche Preise gewann, unter anderem holte er für seine Schule zwei Silbermedaillen bei der Europameisterschaft in Berlin. Auf diesen internationalen Wettbewerben entdeckte er noch eine weitere Leidenschaft: das Show-Barkeeping, also die Verbindung des klassischen Cocktailmixens mit einer Art Akrobatik. Er lernte schnell, übte in jeder freien Minute, oft die halbe Nacht und trat schon bald mit seinen musikuntermalten Choreografien in Bars, auf Events und bei weiteren Wettbewerben auf. 2006 gewann der damals 22-Jährige den nationalen Newcomer-Challenge der Bar Giants, einen der härtesten Bartender-Wettbewerbe, zwei Jahre später gehörte er zu den 15 besten Barkeepern Deutschlands. Damals lebte Sendrei bereits in Starnberg und mixte dort in verschiedenen Bars und Restaurants.

2012 wagte er schließlich den Sprung in die Selbstständigkeit, mit einem Mix aus Cocktailshow und Catering für private Partys oder Firmen-Events. Je nach Location bringt er sogar eine mobile Bar mit. Ab Mitte Februar wird seine Cocktail-Show allabendlich in der „Boston Bar“ zu sehen sein, die dann Platz für rund 60 Gäste bietet. Doch nicht nur das: Frühstück, Mittagessen, italienischen Café und kleine Abendgerichte werden dort auch serviert.

„Die Planung steht, bis ins Detail“, lacht Branislav Sendrei, „nur die Einrichtung fehlt noch“. Die wird nächste Woche geliefert. Und dann ist sein Traum Wirklichkeit geworden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Zum neuen MVV-Fahrplan leistete die neunjährige Eva-Maria Rehdes aus Andechs einen ganz besonderen Beitrag: Sie gestaltete das Bild, das es auf die Titelseite des …
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro
Hacker aus dem Ausland, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, um Bankkonten zu plündern: Mit dieser ausgeklügelten Betrugsmasche sind immer wieder auch Menschen …
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro

Kommentare