1 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
2 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
3 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
4 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
5 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
6 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
7 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.
8 von 10
Die Eisdecke auf den Gewässern ist unterschiedlich stark und trägt oft noch nicht. Im Ernstfall besteht höchste Lebensgefahr, dann ist schnelle Hilfe entscheidend.

Bilder von der Übung

So trainieren die Eis-Retter am Starnberger See

Starnberg - Dank der eisigen Temperaturen der letzten Wochen sind viele Gewässer im Landkreis zugefroren. Weil die Eisschicht aber oft stabiler aussieht als sie ist, üben die Retter der DLRG Pöcking-Starnberg e.V. für den Ernstfall. Hier gibt‘s die Bilder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Starnberg
Großer Coup mit einer Prise Lokalkolorit
Der Kolpingbühne ist mit „Pension Schöller“ wieder einmal ein genialer Coup gelungen. Am Donnerstag feierte das Starnberger Amateur-Theater-Ensemble mit der Komödie …
Großer Coup mit einer Prise Lokalkolorit
Amma zu Besuch: 1000 Umarmungen in Biberkor
Eine Inderin mit Mission ist seit gestern und bis diesen Mittwoch an der Montessori-Schule in Biberkor zu Gast. Tausende Besucher warten auf ihre Umarmung.
Amma zu Besuch: 1000 Umarmungen in Biberkor