Erholungsgebiete im Landkreis

Hundeverbot an den Seen - aber nicht überall

Hunde sind in Erholungsgeländen im Fünfseenland ab Dienstag tabu. Es gibt aber eine Ausnahme.

Landkreis – In den Erholungsgeländen gilt ab heute und bis 15. September ein Verbot für Hunde. Betroffen sind Kempfenhausen am Starnberger See, Oberndorf am Wörthsee und Wartaweil sowie Pilsensee-Ost. Hunde dürfen in dieser Zeit auch nicht an der Leine mitgenommen werden.

Der Kreistag beschloss gestern eine Ausnahme: Im Gebiet Rieder Wald bei Herrsching sind Hunde erlaubt, sollen im Wald aber angeleint werden. „Damit die Erholungsgebiete auch ihrem Namen gerecht werden können, möchten wir darauf hinweisen, dass das Grillen nicht erlaubt ist“, erklärte Sieglinde Schlepp von der Unteren Naturschutzbehörde. Vögel sollten nicht gefüttert werden. 

Um die Sicherheit und Ordnung in den Erholungsgebieten weiterhin aufrecht zu erhalten, wird laut Landratsamt Starnberg ein Sicherheitsdienst auch in diesem Sommer wieder kontrollieren. Das Aufsichtspersonal könne Personen von den Erholungsgebieten verweisen. Es kann außerdem bei Verstößen gegen die Benutzungssatzung die Personalien aufnehmen und an das Landratsamt melden. Immerhin handele es sich hierbei um Ordnungswidrigkeiten, die mit einem Bußgeld geahndet werden können.

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bernard Texier seit 30 Jahren an der Orgel in St. Maria
Er beherrscht die Königin der Instrumente: Bernard Texier (65) zieht die Register und lässt über drei Manuale die Orgel der Stadtpfarrkirche St. Maria erklingen. Seit 30 …
Bernard Texier seit 30 Jahren an der Orgel in St. Maria
Zwei Nationen im Herzen
Anders Carlsson, Leiter der Munich International School in Buchhof, kommt aus Schweden. Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic war einst sein Schüler.
Zwei Nationen im Herzen
Pöckings umstrittener achter Ehrenbürger
Pöcking hat Ralf Kirberg zum achten Ehrenbürger ernannt. Bis dahin war es ein steiniger Weg: Eine knappe Entscheidung, ein Rücktritt und eine Beschwerde bei der …
Pöckings umstrittener achter Ehrenbürger
Erst Kiosk, dann Bistro
Im Gilchinger Kulturbahnhof kann es losgehen: Am Dienstag hat Pächter Jörg Frey die Schlüssel erhalten. Am 2. Juli will er den Kiosk eröffnen.
Erst Kiosk, dann Bistro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.