Verleihung Wirtschaftspreis Landkreis Starnberg 2017
+
Im vergangenen Jahr ging der Preis an die  AWA Ammersee.

Ausbildungsbetriebe

Es wird spannend: Das sind die Wirtschaftspreis-Finalisten

Die Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung zeichnet die besten Ausbildungsbetriebe mit dem Wirtschaftspreis aus und gibt nun die Finalisten bekannt.

Landkreis - 15 Unternehmen aus dem Landkreis Starnberg haben es ins Finale beim Wirtschaftspreis geschafft. Das teilt die Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung (gwt) mit. Gesucht werden in diesem Jahr die drei besten Ausbildungsbetriebe – jeweils nach Größe des Betriebs in drei Kategorien unterteilt. 

Verleihung des Preises am 6. November

Bei den Unternehmen bis 20 Mitarbeiter stehen im Finale Anton Gansneder GmbH (Pöcking), Martin Pfuff Steuerberater (Starnberg) und Schreinerei Thomas Will (Gilching). Bei den Unternehmen mit 21 bis 100 Mitarbeitern sind dabei Die Gartenzwerge Garten- und Landschaftsbau (Gauting), Elektro Saegmüller GmbH (Starnberg), Hellmut Krüger Heizung-Sanitär GmbH & Co. KG (Starnberg), La Villa am Starnberger See Exklusive Klausur- und Tagungsstätten GmbH (Pöcking), Limelight Veranstaltungstechnik GmbH (Gilching) und W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG (Tutzing). 

In der Kategorie „Unternehmen über 100 Mitarbeiter“ heißen die Finalisten 3M Deutschland GmbH (Seefeld), Heine Optotechnik GmbH & Co. KG (Herrsching), Reichhart Logistik GmbH (Gilching), TQ-Systems GmbH (Seefeld), Volksbank Raiffeisenbank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG (Herrsching) sowie Webasto Roof & Components SE (Gauting). Eigenverantwortliches Arbeiten und innovative Lehr- und Lernmethoden seien wichtige Bestandteile der Ausbildung, betonte gwt-Geschäftsführer Christoph Winkelkötter, der auch der Jury angehört. Der Preis wird am 6. November im Gilchinger Rathaus verliehen. 

Auch interessant

Kommentare