+
Baharuddin Jusuf Habibie, früherer indonesischer Staatspräsident (Archivfoto).

Über Twitter

Nach Eingriff in Starnberger Klinikum: Indonesiens Ex-Präsident Habibie dankt Ärzten

  • schließen

Seit einigen Wochen wird der frühere indonesische Staatspräsident Baharuddin Jusuf Habibie im Klinikum Starnberg behandelt. Jetzt gab es eine Erfolgsmeldung auf Twitter.

Starnberg - Neues vom derzeit wohl prominentesten Patienten im Starnberger Klinikum: Auf einem am Freitag veröffentlichten Foto zeigt sich Indonesiens ehemaliger Präsident Baharuddin Jusuf Habibie (81) Hand in Hand mit dem Leiter des Herzkatheterlabors, dem Leitenden Arzt Invasive Kardiologie Professor Dr. Florian Krötz. Über den Kurznachrichtendienst Twitter ging das Foto aus der Starnberger Oßwaldstraße in die weite Welt.

Wir können zwar nicht fließend Indonesisch, haben uns aber die Meldung so zusammengereimt, dass der Eingriff – es ging offenbar um zwei Herzklappen – ein Erfolg war und Habibie der Mannschaft um Krötz, Prof. Dr. Näbauer, Dr. Zwermann und Dr. Redwitz sehr dankbar ist. Und auch wir sind stolz darauf, wenn positive Nachrichten den Namen Starnberg in die weite Welt und auch nach Südostasien transportieren. Zumal Indonesien ja immerhin das Land mit den viertmeisten Einwohnern der Welt ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Mittwochnacht haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Die Tatverdächtigen müssen nun in Untersuchungshaft. Sehen Sie das Video der …
Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Geisterfahrer im Kreisel
Wie schafft man es, linksherum in einen Kreisverkehr zu fahren? Das fragt sich unter anderem die Starnberger Polizei. Am Mittwochabend passierte im Kreisel am Maxhof ein …
Geisterfahrer im Kreisel
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Drei Einbrecher sind in der Nacht auf Mittwoch in einem Haus in Bachern von Hunden gestört worden. Auf ihrer Flucht rannten die Kapuzenmänner an einem Zeugen vorbei.
Hunde treiben Einbrecher in die Flucht
Randalierer am Bahnhof
Ein 21 Jahre alter Mann aus München hat am Donnerstag gegen 1.45 Uhr am Herrschinger Bahnhof randaliert.
Randalierer am Bahnhof

Kommentare