+
Das PFC-Dekoteam in der Turnhalle: Yvonne Rudolph, Christian Greißel, Anita Gallner (Deko-Queen), Mark Plaschke und Daniel Flath (v.l.). cx

Turbo-Fasching 2016

Fasching im Landkreis: Kurz, aber heftig

Landkreis - Heuer ist sie besonders kurz, die närrische Zeit. Aschermittwoch ist schon am 10. Februar. Nichtsdestotrotz ist auch im Fasching 2016 einiges geboten.

Dafür sorgen nicht nur, aber auch die Mitglieder des Pöckinger Faschingsclubs (PFC) und der Faschingsgesellschaft Perchalla.

Bereits seit September sind die Pöckinger mit den Faschingsvorbereitungen beschäftigt. „Es sind dieses Jahr nur fünf Wochenenden, an denen wir uns mit Auftritten präsentieren können“, erklärt Präsidentin Stephanie Lörke. „Da sich viele Veranstaltungen überschneiden, mussten wir die eine oder andere Anfrage ablehnen.“ Allein am Faschingsdienstag hat der PFC bisher sieben Auftritte zugesagt. Allerdings werden Anfragen weiterhin angenommen, da für bestimmte Tage noch Kapazitäten vorhanden sind.

An zwei Samstagen lädt der Club zu seinen eigenen Faschingsbällen: Der Krönungsball (9. Januar), an dem das Prinzenpaar vorgestellt wird und die Shows ihre Premiere feiern, und der Schwarz-Weiß-Ball (16. Januar). „Die Eintrittskarten für die Bälle verkaufen sich sehr gut. Für beide Veranstaltungen gibt es aber noch Tickets“, sagt Lörke. Die Bälle steigen in der Pöckinger Turnhalle. „Bereits am Tag nach den Weihnachtsfeiertagen haben wir mit dem Aufbau in der Halle begonnen“, berichtet die Präsidentin.

Schwerer hat es die Starnberger Faschingsgesellschaft Perchalla. „Da unsere Faschingsbälle in der Schlossberghalle stattfinden, müssen wir uns mit anderen Veranstaltern arrangieren“, sagt die Pressebeauftragte Ilona Denk. „Oft können wir erst am Abend zuvor mit dem Aufbau beginnen.“ Insgesamt sieben Veranstaltungen hat die Perchalla heuer auf der Agenda. Hinzu kommen noch die eigenen Auftritte und die Teilnahme am Planegger Faschingsumzug. „Bis jetzt konnten wir alle Shows zeitlich so legen, dass wir keinen absagen mussten“, erzählt Denk. Besonders im Faschingsendspurt ist die Perchalla gefragt. Zwischen fünf und sieben Auftritte gilt es pro Tag zu absolvieren.

Sehr gefragt sind die Kinderbälle und die Garderevue. Die Reservierungsanfragen laufen bereits seit mehreren Wochen. Denk: „Die Plätze für diese Veranstaltungen sind erfahrungsgemäß immer schnell vergeben, aber aktuell gibt es noch welche.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Der Bürgermeister der Gemeinde Seefeld, Wolfram Gum, hat in der CSU-Jahreshauptversammlung angekündigt, nicht noch einmal für das Amt des Bürgermeisters kandidieren zu …
Gum: „Ich habe die Schnauze voll“
Tutzing schaltet den Turbo zu
Was lange währt, wird gut: Spätestens im kommenden Jahr wird in der Gemeinde Tutzing flächendeckend zeitgemäß schnelles Internet verfügbar sein. Die Telekom informierte …
Tutzing schaltet den Turbo zu
Tutzinger Gilde feiert Bayerns Patronin in Rom
Seit 100 Jahren ist die Heilige Maria die Patronin Bayerns. Dieser Geburtstag wurde bereits in München ausgiebig gefeiert, jetzt ist Rom an der Reihe.
Tutzinger Gilde feiert Bayerns Patronin in Rom
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
Die Sperrung des Münchener Bergs in Gauting kommt etwas später als bisher geplant.
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage

Kommentare