Tempo 30 auf der B 2: Zumindest nachts soll so eines Tages Lärm vermieden werden. Foto: Dpa

Fast 200 Starnberger leben mit gefährlichem Lärm

Starnberg - Lärm macht krank - auch in Starnberg: Fast 200 Menschen leben in Bereichen, in denen der Krach gefährlich laut ist. Ein Plan zur Lärmminderung soll deren Zahl in sieben Schritten reduzieren.

Der Plan, den der Bauausschuss bereits gebilligt hat, nennt mehrere Brennpunkte - und die sind keine Überraschung: Die Hauptstraße sowie die Münchner Straße, die Hanfelder und einige andere Hauptstraßen. Der Plan sieht mehrere Schritte vor:

Erster Schritt soll ein Lärmüberwachungssystem sein, mit dem sich die Wirksamkeit weiterer Maßnahmen überprüfen lässt.

Als zweiten Schritt wird eine nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B 2 zwischen Rheinlandstraße und Heimstättenweg auf Tempo 30 vorgeschlagen, bis zu einem späteren Zeitpunkt lärmreduzierender Asphalt eingebaut werden kann. Lärmminderung: 2,5 dB(A) - eine hörbare Verbesserung, da drei db(A) mehr oder weniger als Halbierung bzw. Verdoppelung des Lärms wahrgenommen werden.

Als dritten Schritt schlägt der Plan den generellen Einbau von so genanntem lärmoptimiertem Asphalt auf den Hauptstraßen vor, wenn dort sowieso gebaut wird. Vier bis fünf dB(A) ließen sich so reduzieren. Langfristiges viertes Ziel ist, diesen erfolgreich getesteten Asphalt auch im Bereich der nachgeordneten Brennpunkte zu verwenden. Bei Ortsstraßen müsste dies die Stadt bezahlen.

Im fünften Schritt könnte die Stadt ein Förderprogramm für passiven Schallschutz an Häusern auflegen. Schritt sechs sieht die Förderung umweltfreundlicher Verkehrsmittel vor und eine „Stadt der kurzen Wege“. Schritt sieben soll bis 2015 realisiert sein: ein Lkw-Durchfahrtsverbot auf der Hanfelder Straße und der Bau der Westtangente. Der Tunnel liegt nicht in der Zuständigkeit der Stadt.

Bis 2018 soll so die Zahl der Starnberger an Starnberger Straßen und Gleisen extrem vom Lärm betroffen sind, auf Null reduziert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare