1 von 4
Schnell ausgerückt: Zwei Feuerwehr-Wagen sperrten die Maximilianstraße ab.
2 von 4
Vorsicht: Die Einsatzkräfte eilten mit schwerem Gerät nach oben, um die Lage einzuschätzen.
3 von 4
Ein Brand in dem Mehrfamilienhaus wäre verheerend gewesen.
4 von 4
Konnten schnell wieder einpacken: Nach wenigen Minuten war die Lage für die Feuerwehr-Einsatzkräfte geklärt.

Brandmelder in Starnberg ausgelöst

Feuerwehr-Einsatz in Maximilianstraße: Entwarnung

  • Sebastian Raviol
    vonSebastian Raviol
    schließen

Starnberg - Ein ausgelöster Brandmelder verursachte bei einem Mehrfamilienhaus in der Starnberger Einkaufsstraße einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Schnell ausgerückt: Zwei Feuerwehr-Wagen sperrten die Maximilianstraße ab.

Am Mittwochvormittag wurde die Starnberger Feuerwehr alarmiert. Ein automatisch aktivierter Brandmelder wurde in der Starnberger Maximilianstraße ausgelöst. Das sorgte für Aufsehen: Schließlich handelte es sich um ein Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr rückte mit einem Einsatzwagen und zwei Löschfahrzeugen aus, auch die Polizei war zur Absperrung vor Ort. 

"Dieser Umfang ist normal, schließlich handelt es sich um ein Haus mit mehreren Wohneinheiten", erklärte der stellvertretende Feuerwehr-Kommandant Helmut Schweickart dem Starnberger Merkur. Feuerwehr-Einsatzkräfte eilten in das Haus, um die Lage zu beurteilen. Schnell stellte sich dann heraus: Fehlalarm. Ob es sich um einen technischen Defekt handelt, ist noch unklar. Die Einkaufsstraße konnte schon nach kurzer Zeit wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rubriklistenbild: © Sebastian Raviol

Auch interessant