Feuerwehreinsätze

Drei Fehlalarme - beim vierten wird‘s ernster

Viel Arbeit für die Feuerwehren: Am Montagabend und Dienstag gab es im Stadtgebiet drei Fehlalarm - beim vierten Mal nicht. 

Starnberg/Söcking/Percha - Dreimal mussten die Starnberger Feuerwehr, jene aus Pöcking, Berg und Kempfenhausen sowie Wehren aus den Ortsteilen Wangen, Leutstetten und Percha am Montagabend und am Dienstag wegen Brandmeldeanlagen ausrücken – und beim vierten Alarm brannte es tatsächlich. 

Am Montag gegen 23 Uhr heulten die Sirenen, nachdem die automatische Anlage des Malteserstifts in Percha Alarm gegeben hatte. Laut Perchas Kommandant Thomas Lang war es wohl eine technische Ursache, ein Feuer gab es nicht. Fast zeitgleich meldete auch die Anlage der MIS in Buchhof ein Feuer, das es nicht gab – die Feuerwehren Berg, Wangen und Starnberg fuhren direkt von Percha dorthin. Am Dienstag am frühen Nachmittag rückten die Starnberg sowie Kameraden aus Leutstetten, Pöcking und Söcking wegen eines Alarms ans Gymnasium aus. Dort hatte es im Chemieraum bei einem Experiment im Unterricht eine unerwartet starke Rauchentwicklung gegeben, die die Lüftung nicht schnell genug absaugen konnte – der Alarm ging los, die Schule wurde geräumt. Die Feuerwehren rückten nach 20 Minuten wieder ab. 

Einsatz Nummer 4 folgte am Dienstagabend gegen 19 Uhr an der Waxensteinstraße in Söcking – nach den ersten Meldungen brannte dort die Fassade eines Wohnhauses. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen Schwelbrand, der rasch gelöscht werden konnte. Die Feuerwehren prüften intensiv, ob Glutnester zurückgeblieben waren. Angaben zur Brandursache und zum Sachschaden lagen gestern Abend bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwischen Beklemmung und Begeisterung: Vater und Tochter mit dem Camper im Iran
In 100 Tagen auf 4,5 Quadratmetern durch sämtliche Klimazonen: Markus Roepke und seine Tochter Magdalena Menzinger fuhren mit einem Camper von Traubing nach Teheran – …
Zwischen Beklemmung und Begeisterung: Vater und Tochter mit dem Camper im Iran
Als Parteiloser in den Reihen der CSU
Richard Renner hat der CSU vor einigen Jahren den Rücken gekehrt. Jetzt rückt er für ein verstorbenes Gemeinderatsmitglied in die CSU-Fraktion nach.
Als Parteiloser in den Reihen der CSU
Starnberger Ferdinand Dittmar holt viermal Gold
Vier Starts, vier Siege. Der Kanute Ferdinand Dittmar aus Starnberg holte bei den Olympic Hope Games in Bratislava viermal Gold.
Starnberger Ferdinand Dittmar holt viermal Gold
Eröffnungsparty macht Lust auf mehr
Im Seefelder Jugendhaus regt sich wieder was. Am Wochenende feierten die Jugendlichen in dem Gebäude an der Mühlbachstraße die offizielle Eröffnung.
Eröffnungsparty macht Lust auf mehr

Kommentare