Feuerwehreinsatz in Starnberg

Großalarm wegen Rauch in Wohnhaus

Wegen einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus rückten mehrere Feuerwehren am Freitagnachmittag nach Starnberg aus. Zum Glück brannte nichts.

Starnberg – In einer Wohnung an der Brunnangerstraße in Starnberg gab es am Freitagnachmittag eine stärkere Rauchentwicklung – Verdacht auf Zimmerbrand. Die Leitstelle alarmierte daher neben der Starnberger Feuerwehr die Wehren aus Söcking, Leutstetten, Pöcking und Maising. Die Einsatzkräfte hatten jedoch glücklicherweise nichts zu löschen. Die ältere Dame hatte Essen auf dem Herd versehentlich anbrennen lassen, was Ursache des Rauchs war. Sie hatte sich selbst aus der Wohnung im dritten Stock retten können, wurde nach Angaben der Polizei vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, scheint den Vorfall aber unverletzt überstanden zu haben. 

Die Feuerwehr schaltete den Herd aus, brachte das verbrannte Essen aus der Wohnung und lüftete kräftig durch, sagte der Einsatzleiter, Starnbergs Kommandant Markus Grasl. 

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
Grünes Licht für einen Museumsanbau gab der Dießener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nun soll der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erarbeitet …
Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Die sieben aktuellen Gemeinderäte der Tutzinger CSU stehen auf den ersten acht Plätzen der Kandidatenliste für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die meisten neuen …
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Wer schon immer wissen wollte, was in einem Einsatzwagen der Feuerwehr drin ist, sollte sich das Foto zum folgenden Artikel oder auch den Twitter-Account der Starnberger …
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum

Kommentare