+
Das wird es heuer nicht geben: Ein Foto von der Eröffnung der Französischen Woche 2017 auf dem Kirchplatz.

Organisator sagt ab

Französische Woche in Starnberg fällt heuer aus

  • schließen

Die Französische Woche auf dem Starnberger Kirchplatz fällt heuer aus. Das hat Organisator Ralf Mansour-Agather mitgeteilt.

Starnberg - Den Termin hatten sich viele schon dick im Kalender angestrichen. Vom 7. bis zum 13. Mai hätte die Französische Woche auf dem Starnberger Kirchplatz stattfinden sollen. Hätte - denn am Montag hat Organisator Ralf Mansour-Agather mitgeteilt, dass eines der beliebtesten Starnberger Feste heuer ausfällt.

Er selbst falle krankheitsbedingt aus, sagte Mansour-Agather. Darüber hinaus mussten zwei weitere Gastronomen betriebsbedingt absagen. In einer Erklärung schreibt er: „In Zusammenarbeit mit der Stadt Starnberg haben die ARGE Französische Woche und der Partnerschaftsverein Freunde von Dinard e.V. in den letzten Tagen intensiv nach einer Lösung gesucht. Leider konnten so kurzfristig keine neuen Gastronomen mehr akquiriert werden. Die Organisatoren haben sich deshalb schweren Herzens dazu entschlossen die Französische Woche abzusagen, da das hohe Veranstaltungsniveau, das die Besucher aus den letzten Jahren gewohnt sind, mit nur drei verbliebenen Gastronomen und einem Weinhändler nicht gehalten hätte werden können.“ 2019 soll es aber eine Neuauflage geben.

Besonders bitter: Auch das Pfälzer Weinfest ist für heuer abgesagt. Der Verein Deutsche Weinstraße arbeite an einem neuen Konzept, hieß es bereits vor einigen Wochen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Arbeit fürs Wasserwerk
Nach einer Baustelle vorige Woche muss an der Hanfelder/Ecke Riedeselstraße wieder aufgegraben werden. Der Schaden ist größer als vermutet.
Mehr Arbeit fürs Wasserwerk
Radfahrerin liegt ohne Erinnerung auf der Straße
Eine Starnbergerin ist am Mittwoch in Maising auf der Straße liegend aufgefunden worden. Wie sie dorthin kam, weiß sie nicht.
Radfahrerin liegt ohne Erinnerung auf der Straße
Reifenspuren im frischen Beton
Sachschaden in Höhe von 2500 Euro haben unbekannte Fahrradfahrer angerichtet. Sie sind durch den frisch betonierten Römerbrunnen in Gilching geradelt.
Reifenspuren im frischen Beton
Trümmerfeld von Spezialisten untersucht - Ermittler rätseln nach Großbrand in Manthal
Die Ursache für den Großbrand an Pfingsten im Berger Ortsteil Manthal ist weiter offen, es gibt aber keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Die Schadenshöhe …
Trümmerfeld von Spezialisten untersucht - Ermittler rätseln nach Großbrand in Manthal

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.