+
Symbolbild

Feuerwehren

Kameraden verleben eine ruhige Silvesternacht

Eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht 2017/2018 erlebten die Feuerwehren im Landkreis Starnberg.

Lediglich in Krailling musste die Feuerwehr in der Neujahrsnacht zu einem Brandeinsatz ausrücken. Auch bei diversen Rettungseinsätzen unterstützten die Feuerwehren gestern und heute, schreibt Kreisbandrat Markus Reichart.

Zum ersten Einsatz des neuen Jahres wurde die Feuerwehr Krailling um 0.31 Uhr alarmiert, da ein brennender Baum in der Albrecht-Dürer-Straße in Krailling gemeldet wurde. Die Flammen konnten durch die Feuerwehr Krailling gelöscht werden. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

 Während des gestrigen Tages und der gesamten Neujahrsnacht bis heute Mittag unterstützten außerdem die First Responder-Einheiten unter anderem der Feuerwehren Feldafing, Herrsching, Höhenrain und Stockdorf bei zahlreichen Rettungsdiensteinsätzen. Sie konnten damit schnelle medizinische Hilfe vor Ort leisten und so die Wartezeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken. Gestern Abend gegen 19.13 Uhr wurde zudem die Feuerwehr Leutstetten alarmiert. In der Altostraße zwischen Leutstetten und Gut Schwaige war ein über die Fahrbahn gestürzter Baum gemeldet worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ehrung für Dunja Hayali
Journalistin Dunja Hayali erhält Lob für ihre antirassistische Haltung - und einen Preis der Evangelischen Akademie Tutzing.
Ehrung für Dunja Hayali
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere
Die seltene Elsbeere wird von Hand geerntet. Sie zählt zu den wertvollsten und seltensten Bäumen in Deutschland. 
Großer Aufwand  für kleine  Elsbeere
Schlägerei am Kriegerdenkmal
Eine Schlägerei am Kriegerdenkmal hat am Freitagabend die Polizei in Seefeld auf den Plan gerufen. Ein 21-Jähriger Mann aus Seefeld wurde leicht verletzt.
Schlägerei am Kriegerdenkmal
Der Lack ist ab, die Sanierung teuer
Die Fassade des Ammerseegymnasiums in Dießen muss saniert werden.  Die Erneuerung kostet knapp 2,3 Millionen Euro. Der langjährige Rechtsstreit um die Fassadenmängel ist …
Der Lack ist ab, die Sanierung teuer

Kommentare