Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt

Sri Lanka: Islamischer Staat reklamiert Terror für sich - zwei Täter nun bekannt
+
Aus ungeklärter Ursache geriet ein Autofahrer gestern Mittag auf der Hanfelder Straße auf die Gegenspur und prallte frontal mit einem anderen Wagen zusammen.

Mitten in Starnberg

Frontalzusammenstoß: Ursache unklar

Mitten auf der Hanfelder Straße in Starnberg sind aus bislang ungeklärter Ursache gestern Mittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Starnberg – Gegen 12.30 Uhr war ein Starnberger (56) mit seinem Kleinwagen Richtung Stadt unterwegs, als er unweit der Egerer Straße aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geriet. Der Kleinwagen prallte frontal mit dem Wagen einer Andechserin (58) zusammen – nach Angaben der Polizei „nach ersten Erkenntnissen ungebremst“. Die Airbags lösten aus, die Insassen wurden jedoch nicht eingeklemmt. Beide wurden mit schwereren Verletzungen, darunter Verdacht auf Frakturen, in die Krankenhäuser nach Starnberg und Tutzing gebracht.

Der Schaden ist noch unklar. Feuerwehr und Polizei leiteten den Verkehr für rund 90 Minuten um, zumal die Unfallfahrzeuge die Straße blockierten. Es kam zu längeren Staus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thai-König an Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.
Thai-König an Zugspitze gesichtet - sein Outfit überrascht
Leben und lernen in der Partnerstadt
Gabriel Auvert von den Sapeurs Pompiers Dinard ist zu Gast in Starnberg - und bei der Berufsfeuerwehr in München im Einsatz.
Leben und lernen in der Partnerstadt
Kühlmittel tritt aus: Bankgebäude geräumt und gesperrt
Wegen eines Lecks in einer Kühlmittelleitung musste die Starnberger Kreissparkasse am Dienstagvormittag geräumt und gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.
Kühlmittel tritt aus: Bankgebäude geräumt und gesperrt
Hortkinder freuen sich auf neue Bleibe
Lichte, hohe Räume, moderne Küchen, Fotovoltaik auf dem Dach und dann noch Seeblick, jedenfalls im Winter: Der neue Hort in Hechendorf, die Villa Regenbogen,  ist so gut …
Hortkinder freuen sich auf neue Bleibe

Kommentare