+
Aus ungeklärter Ursache geriet ein Autofahrer gestern Mittag auf der Hanfelder Straße auf die Gegenspur und prallte frontal mit einem anderen Wagen zusammen.

Mitten in Starnberg

Frontalzusammenstoß: Ursache unklar

Mitten auf der Hanfelder Straße in Starnberg sind aus bislang ungeklärter Ursache gestern Mittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Starnberg – Gegen 12.30 Uhr war ein Starnberger (56) mit seinem Kleinwagen Richtung Stadt unterwegs, als er unweit der Egerer Straße aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geriet. Der Kleinwagen prallte frontal mit dem Wagen einer Andechserin (58) zusammen – nach Angaben der Polizei „nach ersten Erkenntnissen ungebremst“. Die Airbags lösten aus, die Insassen wurden jedoch nicht eingeklemmt. Beide wurden mit schwereren Verletzungen, darunter Verdacht auf Frakturen, in die Krankenhäuser nach Starnberg und Tutzing gebracht.

Der Schaden ist noch unklar. Feuerwehr und Polizei leiteten den Verkehr für rund 90 Minuten um, zumal die Unfallfahrzeuge die Straße blockierten. Es kam zu längeren Staus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doblingers Nachfolger
Die Kommunalunternehmen Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) sowie Wassergewinnung Vierseenland haben ab sofort zwei Chefs: Maximilian Bleimaier und Thomas …
Doblingers Nachfolger
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Es ist ein harter Tag für Verkehrsteilnehmer in Starnberg. Wegen Markierungsarbeiten gab es auf der Münchner Straße zeitweise nur eine Fahrspur in jede Richtung – die …
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Schremser fordert Sontheim heraus
Die Feldafinger CSU hat bei ihrer Aufstellungsversammlung Matthias Schremser als Bürgermeisterkandidat vorgestellt. Auf der Liste sind außerdem überdurchschnittlich …
Schremser fordert Sontheim heraus
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?
Nachdem eine Familie beim Vergabeverfahren der 51 Baugrundstücke am Wiesengrund fälschlicherweise zu schlecht bewertet wurde, sucht die Stadt nun nach Lösungen. Viele …
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?

Kommentare