Abfallwirtschaftsverband

Frühjahrszeit ist Gartenzeit: Dann hat Awista länger offen

Wegen des Frühlings und der beginnenden Gartenzeit verlängert der Abfallwirtschaftsverband AWISTA die Öffnungszeiten einiger Wertstoffhöfe.

Landkreis – Der zusätzliche Service des Abfallwirtschaftsverbands AWISTA ist auf Samstage im April und Mai beschränkt.

Weil in diesen Monaten die Besucherzahlen stark steigen und ebenso die Abgabemengen, gilt die Verlängerung für folgende Wertstoffhöfe:

Wertstoffhof Andechs, Abt-Gregor-Danner-Straße 14 im Ortsteil Rothenfeld.

Wertstoffhof Gauting, Planegger Straße 68.

Wertstoffhof Inning, Herrschinger Straße 41.

Wertstoffhof Starnberg, Petersbrunner Straße 3B (Gewerbegebiet).

An den Samstagen werden diese Wertstoffhöfe bis 15 Uhr geöffnet haben und damit zwei Stunden länger als normal im Sommerhalbjahr. Die längere Abgabezeit hat als Grund zwar Grüngut aus Gärten, ist aber nicht auf dies beschränkt – es kann alles abgegeben werden.

Zugleich verlängert der AWISTA die Öffnungszeiten der Kompostieranlage in Hadorf (Uneringer Straße 3) an Samstagen ebenfalls um zwei Stunden bis 15 Uhr. Sowieso an Samstagen länger geöffnet sind die Grüngutsammelstelle in Krailling (Pentenrieder Straße 54) von 9 bis 15 Uhr sowie die Grüngutannahmestelle in Gilching (Herbststraße) ebenfalls von 11 bis 15 Uhr.

Weitere Hinweise zur Entsorgung von Gartenabfällen finden sich auf der Internetseite www.awista-stanberg.de oder in der AWISTA-App, die es kostenlos für iPhone und Android in den jeweiligen Appstores gibt. Bei Fragen hilft auch die Geschäftsstelle weiter: Telefon (0 81 51) 2 72 60.

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pius, das rasende Stierkalb
Pius trägt zu drei Viertel Gene der extrem gefährdeten Rinderrasse Murnau-Werdenfelser in sich.  Nicht nur deshalb zählt das Stierkalb zur Familie. 
Pius, das rasende Stierkalb
Stolze Prüflinge
Alle haben die Prüfung bestanden bestanden: Hechendorfs Feuerwehrmänner und -frauen haben sich als Gruppe im Löscheinsatz bewährt. 
Stolze Prüflinge
Menschen aus 15 Nationen tanzen im Brunnenhof
Das wird gefeiert: Schwestern der Tutzinger Missionsbenediktinerinnen aus 15 Nationen sind zu Gast in Tutzing. 
Menschen aus 15 Nationen tanzen im Brunnenhof
Drei Tage nach Flammeninferno: “Es ist wie verhext, irgendwie ist da ein Fluch drauf“ 
Drei Tage nach dem Feuer versuchen Experten der Kriminalpolizei, die Ursache für den Großbrand im Berger Ortsteil Manthal zu finden. 
Drei Tage nach Flammeninferno: “Es ist wie verhext, irgendwie ist da ein Fluch drauf“ 

Kommentare