Gefährliches Spiel auf der Straße

Raser aus den Niederlanden gefährden Kind

Das war kein Spaß, sondern eine echte Gefahr: Eine Reihe Autofahrer aus den Niederlanden haben sich durch Starnberg und die angrenzenden Gemeinden ein Rennen geliefert. Ein Kind in Starnberg wurde gefährdet. 

Starnberg – Die Fahrer mehrerer, teils sehr auffälliger Fahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen haben sich am Freitagvormittag zwischen München und Pähl offenbar ein Autorennen geliefert – bis die Polizei es nahe der Tankstelle unterhalb des Hirschberges bei Pähl beendete. Insgesamt zwölf Niederländer hatten eine Fahrt zum Skifahren nach Österreich gebucht – und dafür eine Reiseroute bekommen, die von München über die A 95 durch Starnberg Richtung Süden führte. Schon auf der Autobahn sind die Autos durch wildes Überholen aufgefallen. In Starnberg – an der Söckinger Kreuzung – hat einer der Fahrer die rote Ampel missachtet und ein Kind gefährdet, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit. Das Kind blieb körperlich unverletzt. Mehrere Polizeistreifen nahmen die Verfolgung auf, darunter drei der Inspektion Starnberg. Nach knapp 20 Kilometern war die Fahrt für die Niederländer im Alter zwischen 18 und 55 Jahren dann vorbei – sie wurden gestoppt und alle zur Polizei nach Weilheim gebracht, Gegen fünf Fahrer wird ermittelt. Für die Starnberger Polizei ist von Interesse, ob die auffälligen Fahrzeuge noch weitere Menschen gefährdet haben. Hinweise nimmt die Inspektion unter  (0 81 51) 36 40 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / David Ebene r

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommen und Gehen im Starnberger Einzelhandel
Der Einzelhandel kämpft in diesen Zeiten - auch in Starnberg. Nun gibt es wieder mal Veränderungen, vor allem traurige.
Kommen und Gehen im Starnberger Einzelhandel
Massive Bedenken gegen Schorn-Pläne
Das Gewerbegebiet Schorn liegt auf Bitten der Projektentwickler auf Eis - bis nach der Wahl. Allerdings gibt es auch ohne Wahl genug Hindernisse, die die Stadtverwaltung …
Massive Bedenken gegen Schorn-Pläne
Alles auf Video: Einbrecher eine Stunde lang in Tankstelle
Ein Einbrecher-Duo hat am früheren Montagmorgen die Aral-Tankstelle an der Seefelder Straße in Herrsching aufgesucht. Sie entwendeten Bargeld und Zigaretten im hohen …
Alles auf Video: Einbrecher eine Stunde lang in Tankstelle
3000 Jahre Ortshistorie im alten Schulhaus
Seit zehn Jahren gibt es das Tutzinger Ortsmuseum. 25 Sonderausstellungen wurden dort seitdem präsentiert. Zum Jubiläum stehen bald die Straßennamen der Gemeinde im …
3000 Jahre Ortshistorie im alten Schulhaus

Kommentare