Nur noch rauchende Trümmer: Das Feuer in Söcking hat den Schuppen komplett zerstört.
+
Nur noch rauchende Trümmer: Das Feuer in Söcking hat den Schuppen komplett zerstört. Die Ursache des Brandes ist laut Kripo noch unbekannt.

Brand am Mittwoch

Geräteschuppen in Söcking geht in Flammen auf: Eigentümer leicht verletzt – Ursache unklar

  • vonMichael Stürzer
    schließen

Der dritte Brand innerhalb von fünf Tagen im Stadtgebiet Starnberg. Diesmal ging ein Geräteschuppen in Söcking in Flammen auf. Warum, das ist noch unklar.

Söcking – Beim dritten Brand innerhalb von fünf Tagen im Stadtgebiet ist am Mittwochabend an der Alersbergstraße in Söcking ein Geräteschuppen in einem Garten komplett zerstört worden. Die Kripo ermittelt, hat aber bisher keine Hinweise auf die Ursache und geht von einem Sachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro aus. Der Schuppenbesitzer erlitt beim Versuch, Geräte zu retten, leichte Verletzungen.

Eigentümer versucht noch, Schneefräse zu bergen - und wird verletzt

Kurz nach Mitternacht war einem Nachbarn und fast zeitgleich dem Grundstücksbesitzer ein Flammenschein auf dem Grundstück am Ortsrand Söckings aufgefallen. Kaum hatte der Eigentümer das Feuer entdeckt, „versuchte er noch, eine darin gelagerte Schneefräse herauszuziehen. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen am Arm sowie eine leichte Rauchgasvergiftung zu, die im Krankenhaus Starnberg behandelt wurden“, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord gestern mit.

Als die Feuerwehren Söcking mit 18 Mann und Starnberg am Einsatzort eintrafen, war es für die Hütte zu spät – sie stand lichterloh in Flammen. Das Feuer sei rasch gelöscht gewesen, berichtet Söckings Kommandant Hans Obermeier. Nach Augenschein dürfte die Hütte auf einem von hohen Bäumen umgebenen Grundstück zu diesem Zeitpunkt schon einige Zeit gebrannt haben. Die Gefahr, dass das Feuer aufs Wohnhaus übergreifen würde, sei gering gewesen. Nach knapp 90 Minuten war der Einsatz abgeschlossen.

Brandermittler im Einsatz: Technischer Defekt und Brandstiftung denkbar

Die verkohlten Reste der Hütte, in der laut Polizei verschiedene Gerätschaften gelagert waren, wurden von Brandermittlern untersucht. Was zu dem Feuer geführt hat, ist noch unklar. Ein technischer Defekt kommt ebenso in Frage wie Brandstiftung.

Absichtlich war ein Feuer am Sonntag an zwei Reifen eines Autos am Tennispark (Gautinger Straße) gelegt worden, das von einem Passanten gelöscht werden konnte. Vermutlich ein Ofen war Ursache des Brandes eines Gartenhäuschens am Sonntag an der Franz-Heidinger-Straße (wir berichteten). Hinweise auf einen Brandstifter gibt es bisher nicht.

ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare