Massive Verkehrsbehinderungen

Glätte-Unfall auf B2 endet glimpflich

Starnberg/Tutzing - Der Wintereinbruch hat am Dienstagmorgen im Landkreis Starnberg zu eine Reihe zumeist kleinerer Unfälle geführt. Ein Zusammenstoß auf der B2 endete glimpflich. 

Zehn, bisweilen mehr Zentimeter Neuschnee haben einige Autofahrer in der Nacht auf und am Dienstag im Landkreis Starnberg ins Schleudern gebracht. Es gab eine Reihe kleinerer Unfälle. Auf der B2 bei Obertraubing geriet ein Autofahrer auf Glätte ins Schleudern und krachte in den Gegenverkehr. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, doch ging der Unfall laut Polizei glimpflich aus: Es gab zwei Leichtverletzte.

Auf der B2 und auf den Autobahnen ging zeitweise wenig. Auf der A95 stockte und staute sich der Verkehr fast auf ganzer Länge vom Starnberger See bis nach München. Auf der A96, wegen der Tunnelsanierungen in Etterschlag und Eching sowieso staugefährdet, staute es sich auf mehr als 20 Kilometern.

Nach Angaben der Wetterdienste sollen es im Fünfseenland noch bis zum Mittag leicht schneien. Es bleibt weiter glatt.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Die Rathaus-Grünen nehmen beim Jahresgespräch zum für sie bedeutendsten Thema Stellung. 
Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
25 Jahre hatte Klaus Schliefer den Männergesangverein „Harmonie“ Unterbrunn geführt. Jetzt hängte er sein Amt als Vorsitzender an den Nagel. Damit der Verein nicht …
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Der Bauernverband lädt zum Stallgespräch: Wie ist es eigentlich um das Verhältnis zwischen Bevölkerung und Landwirten bestellt?
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Die SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney spricht über die am Sonntag anstehende Entscheidung.
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo

Kommentare