+
Zwei Verletzte und hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmorgen bei Hanfeld ereignete. 

Polizeibericht

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Ein Audifahrer geriet am Montagmorgen bei Hanfeld mit seinem Fahrzeug auf die Gegenspur. Der 66-jährige Fahrer eines Golfs hatte keine Chance, auszuweichen. 

Hanfeld – Auf schneeglatter Fahrbahn ereignete sich am Montagmorgen um 9.15 Uhr auf der Ortsumgehung Hanfeld ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand.

Wie die Polizei Starnberg mitteilte, war ein 25-jähriger Mann aus Puchheim mit seinem Audi in Richtung Gilching unterwegs. Ein Zeuge berichtete später, der Puchheimer sei mit seinem Pkw schon nach dem Kreisel am Betriebshof immer wieder nach links auf die andere Fahrspur gefahren – möglicherweise habe er die Kolonne vor sich überholen wollen. Nach der Abzweigung Richtung Mühlthal fuhr der Audi erneut nach links. In diesem Moment jedoch kam ihm ein 66-jähriger Münchner in einem Golf entgegen. Da die Straße in diesem Bereich wieder in eine Rechtskurve übergeht, hatte der Münchner keine Chance, den Audi rechtzeitig zu sehen. Die Pkw stießen leicht versetzt mit den Frontseiten aufeinander. Im Anschluss schleuderte der Golf nach rechts ins Feld, der Audi blieb wenige Meter weiter auf der Fahrbahn stehen. Der Zusammenprall war so heftig, dass das linke Vorderrad mitsamt der Aufhängung herausgerissen wurde.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 85 000 Euro. Der Fahrer des Audi erlitt Prellungen und wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Starnberg gebracht. Bei dem Münchner bestand Verdacht auf ein Wirbelsäulentrauma, auch er musste ins Krankenhaus. „Dass die Verletzungen nicht schwerer ausgefallen sind, ist wohl der Tatsache zu verdanken, dass die Autofahrer wegen des Schneefalls zum Unfallzeitpunkt nicht die auf dieser Strecke sonst üblichen Geschwindigkeiten fahren konnten“, schätzt die Polizei Starnberg in ihrem Bericht abschließend.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Windräder: Ergebnis unter Erwartungen
Die Energieproduktion der Berger Windräder war 2018 unter dem Soll. Robert Sing von der Bürgerwind Berg GmbH ist dennoch sehr zufrieden. Die Anleger können mit einer …
Windräder: Ergebnis unter Erwartungen
Regionalbusse: Fahrräder müssen auch weiterhin draußen bleiben
Die Starnberger Stadtverwaltung und der Stadtrat sehen derzeit keine Chance, zwei Bürgeranträge zum Linienbusverkehr umzusetzen. Die Mitnahme von Fahrrädern bleibt …
Regionalbusse: Fahrräder müssen auch weiterhin draußen bleiben
Am Bahnhof vorbei nur noch in eine  Richtung
Weßlings Gemeinderäte haben für die Straße am Bahnhof entlang eine Einbahnstraßenregelung beschlossen.
Am Bahnhof vorbei nur noch in eine  Richtung
Paketbote erfasst „Bonnie“ und fährt einfach weiter: „Sie war so ein braver Hund“
Drama um einen beliebten Hund: „Bonnie“ ist in Starnberg von einem Transporter überfahren worden. Statt sich um das verletzte Tier zu kümmern, fuhr der Fahrer weiter.
Paketbote erfasst „Bonnie“ und fährt einfach weiter: „Sie war so ein braver Hund“

Kommentare