+
Das ist Vergangenheit: Nachdem der Pegel des Starnberger Sees gefallen ist, wurde der Steg am Bahnhof am Dienstag abgebaut.

Starnberger See

Hochwasser: Pegel sinkt schnell

Starnberg - Der Sommer vertreibt das Hochwasser: Der Pegel des Starnberger Sees fällt derzeit schnell. Noch diese Woche wird er die Meldestufe unterschreiten.

Das Hochwasser des Starnberger Sees geht zurück, spätestens Ende der Woche wird der Pegel wieder unter der Meldestufe 1, einer Art Hochwassermarke, liegen. Derzeit sinkt der See pro Tag um etwa einen Pegel-Zentimeter und lag am Dienstagnachmittag nur noch zwei Zentimeter über der Marke bei Pegel 120 Zentimeter. Damit entspannt sich die Lage insbesondere in der Wassersportsiedlung. Gestern Vormittag wurde deswegen auch der Steg in der Unterführung am Bahnhof See wieder abgebaut, weil der Durchgang wieder vollständig trocken ist.

Da für die kommenden Tage und in unsicheren Vorhersagen für die nächsten zwei Wochen keine nennenswerten Regenfälle angekündigt sind, wird der Pegel weiter sinken. Ein Regengebiet allerdings kann das Absinken beenden.
 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großer Abschied für Pfarrerin Johanna Graeff
Johanna Graeff ist in Gauting beliebt. Wer dafür eines Beweises bedurfte, fand ihn am Sonntag bei der Verabschiedung der Pfarrerin in der überfüllten Christuskirche.
Großer Abschied für Pfarrerin Johanna Graeff
Glockenturm: Arbeiten gehen los
Ein lang gehegter Traum erfüllt sich für die evangelische Kirchengemeinde Berg: Die Arbeiten für den Glockenturm haben begonnen.
Glockenturm: Arbeiten gehen los
Kein Appell an Gastwirte 
Der Kreistag wird keinen Appell an Gastwirte aussprechen, der AfD keine Räume zur Verfügung zu stellen. Ein Antrag von Peter Unger (Grüne) wurde gestern abgelehnt.
Kein Appell an Gastwirte 
Sampo, der selbslose Seenotretter
Er ist Architekt und war Lehrbeauftragter für Architektur an der Hochschule München. Er ist 74 Jahre alt und will nun Menschen retten. Sampo Widmann aus Starnberg ist …
Sampo, der selbslose Seenotretter

Kommentare