+
Einer der präparierten Wurstköder.

Tierschutz

Hundehasser: Peta erhöht Belohnung

Die Belohnung, die die Tierrechtsorganisation Peta für Hinweise auf den unbekannten Hundehasser im Landkreis Starnberg ausgesetzt hat, wurde verdoppelt. Ein anonymer Unterstützer habe weitere 1000 Euro ausgesetzt, teilte Peta am Mittwoch mit.

Starnberg/Gauting – „Wir hoffen, dass die Belohnung von nun 2000 Euro dabei hilft, den Täter endlich zu überführen“, sagte Judith Pein im Namen der Organisation. „Es kann nicht sein, dass ein Tierquäler gefährliche Köder auslegt und damit droht, Hunde qualvoll zu töten, wenn seine Forderungen nicht erfüllt werden.“ 

Wie berichtet, hatte ein Unbekannter Köder mit Rasierklingen im Bereich Krailling und Starnberg ausgelegt und in einem Bekennerschreiben an die Starnberger Polizei mit weiteren Taten gedroht, falls nicht alle Hunde angeleint würden. Ein Hund überlebte nur dank einer Notoperation. Seither sind keine neuen Fälle bekanntgeworden. Zeugen sollen sich an die Polizei wenden oder bei Peta unter Telefon 01520/ 7 37 33 41 oder per E-Mail (whistleblower@peta.de) melden. 

Nach Vorfällen in Percha und Krailling setze die Polizei sogar eine Reiterstaffel gegen Hundehasser ein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Masterplan für die Munich International School
Die Munich International School (MIS) will mit dem „Masterplan 2035“ in die Zukunft gehen. Auf dem Gelände in Buchhof sind in den nächsten Jahren mehrere Neu- und …
Ein Masterplan für die Munich International School
Radfahrer und Motorradfahrer kollidieren
Ein Radfahrer und ein Motorradfahrer zogen sich am Sonntag bei einem Unfall Verletzungen zu.
Radfahrer und Motorradfahrer kollidieren
Großalarm am Mädchenwohnheim
Ein Zimmerbrand im Gautinger Mädchenwohnheim an der Starnberger Straße hat am frühen Sonntagmorgen zu einem Großeinsatz geführt. Zwei Mädchen wurden mit  einer leichten …
Großalarm am Mädchenwohnheim
Rauchwolke auf Motorboot
Auf dem Starnberger See wurde die Feuerwehr wegen eines brennenden Motorboots alarmiert. Ein Mann wurde verletzt.
Rauchwolke auf Motorboot

Kommentare