Ideenwerkstatt in Starnberg

Spannende Ideen schon vor dem Start

  • schließen

Die Ideenwerkstatt zur Entwicklung der Starnberger Innenstadt rückt näher – ab kommendem Dienstag können die Bewohner der Kreisstadt beim Forum die Köpfe rauchen lassen. Doch schon jetzt werden zahllose interessante Ideen formuliert.

Starnberg – Wenn in Starnberg über eines breite Einigkeit herrscht, dann darüber, dass die Stadt aus ihren Voraussetzungen gerade in der Innenstadt zu wenig macht. Deswegen beauftragte die Stadtverwaltung die Firma nonconform, bei der Architekten, Städteplaner und Urbanisten arbeiten, damit, eine Ideenwerkstatt für die Starnberger Bürger zu organisieren. Diese soll in der kommenden Woche stattfinden (wir berichteten).

Bereits am Montag sollen grellgelbe Absperrbänder, mit denen immer wieder andere Bereiche der Innenstadt abgesperrt werden, auf die Werkstatt aufmerksam machen. Ab Dienstag können dann die Starnberger ohne Anmeldung und wann immer sie Zeit finden, in der Schlossberghalle ihrer Kreativität freien Lauf lassen oder interessanten Fachvorträgen lauschen. Die zu Grunde liegende Idee ist klar: Wer weiß besser als die Bewohner der Stadt, was sich in Starnberg ändern sollte?

Wird der Bahnhof See abgerissen?

Bereits seit einigen Tagen ist die Internetseite zur Aktion unter www.innenstadt.jetzt freigeschaltet. Und dort sprudeln schon die Ideen. Da fordert ein Starnberger den Abriss des Bahnhofs See und die Verlegung der Gleise in einen Tunnel, um Platz zu schaffen für eine weitläufige Seepromenade. Dafür gibt es natürlich nicht nur Zuspruch. Genau wie für die Idee einer autofreien Innenstadt. Nur noch Zulieferer und Handwerker sollen reinfahren dürfen, selbst die Anwohner sollen genau wie die Gäste in zentralen Tiefgaragen ihre Autos abstellen. Der Bau einer solchen Tiefgarage auf dem Schotterplatz neben dem Bahnhof See wird vorgeschlagen, ebenso die Umwandlung der Maximilianstraße in eine Fußgängerzone. Auch die im vergangenen Jahr kontrovers diskutierte Umwandlung der Wittelsbacherstraße zur Einbahnstraße wird wieder ins Gespräch gebracht.

Bei der Vorstellung des Projektes zeigten Bürgermeisterin Eva John, Stadt-Sprecherin Lena Choi und Stadtförderin Sarah Buckel (v.l.) schon einmal das gelbe Band und die Ideenboxen.

Neben den großen, kontroversen Themen finden sich auch viele kleine, charmante Vorschläge. So vermisst einer der Teilnehmer einen echten Biergarten in der Innenstadt und schlägt als Standort den neuen Bürgerpark am See vor. Auch eine Verschönerung des Kirchplatzes, der mit Schatten und bequemen Bänken zum Verweilen einladen soll, findet sich unter den im Internet geäußerten Ideen. Ebenfalls spannend klingt der Vorschlag, einen Trimm-Dich-Pfad durch die gesamte Stadt zu bauen. Spannende Vorschläge, dabei ist noch nicht einmal bekannt, welche Ideen noch in den 20 Ideenboxen warten, die in der gesamten Innenstadt stehen.

Das Ideenbüro

ist am Dienstag, 7. März, von 15 bis 19 Uhr, am Mittwoch von 9 bis 12.30 und 14 bis 19 Uhr sowie am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Schlusspräsentation ist am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr in der Schlossberghalle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Versteinerte Gesichter im Landratsamt
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Wahlkreis Starnberg-Landsberg/Lech? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, …
Live-Ticker: Versteinerte Gesichter im Landratsamt
Schwarzfahrer attackiert Bahnkontrolleure
Ein Schwarzfahrer hat am Samstag in Gauting Bahnmitarbeiter angegriffen und ist über die Gleise geflüchtet. Beinahe wäre er von einer Regionalbahn erfasst worden.
Schwarzfahrer attackiert Bahnkontrolleure
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Wie hat der Wahlkreis Starnberg-Landsberg entschieden? Wir zeigen Ihnen heute hier die Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Starnberg-Landsberg am Lech
Rollwagen voller Getränkekisten rammt zwei BMW
Ein nicht ausreichend gesicherter Transport-Rollwagen ist am Freitag von der Ladefläche eines Lastwagens direkt in zwei BMW gerollt. Verletzt wurde bei dem Unfall …
Rollwagen voller Getränkekisten rammt zwei BMW

Kommentare