+
Nicht zufrieden konnte Kira Weidle mit ihrem 32. Platz im Super-G von Gröden sein.

Ski-Weltcup

Im Super-G läuft’s bei Weidle noch nicht

  • schließen

Im Super-G läuft es bei Kira Weidle einfach nicht so gut wie in der Abfahrt. Am Mittwoch fuhr die Skirennläuferin vom SC Starnberg beim Weltcup in Gröden erneut an den Punkterängen vorbei.

Starnberg– Die 22-jährige Starnbergerin belegte im Super-G Rang 32, 1,58 Sekunden hinter Siegerin Ilka Stuhec. Einen Tag zuvor war Weidle in der Abfahrt noch auf Platz acht gelandet. Ihre bisherigen Saison-Platzierungen im Super-G: Rang 35 (Lake Louise) und 31 (St. Moritz). 

Beste Deutsche in Gröden war erwartungsgemäß Viktoria Rebensburg als Siebte. Auf Platz 25 fuhr Michael Wenig, die einen Tag zuvor in der Abfahrt mit Rang 5 überrascht hatte. Und auch Meike Pfister war diesmal schneller als Weidle, sie holte als 28. noch Weltcup-Punkte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Augenblicke in Farbe und Schwarz-Weiß
Bemerkenswerte Ansichten sind im BRK-Seniorenheim zu sehen. Seit Samstag läuft dort die Ausstellung „FotoWild“. Sie ist bis Oktober zu sehen. 
Augenblicke in Farbe und Schwarz-Weiß
Schriftliche Prüfungen an den Realschulen starten
An diesem Mittwoch starten an den drei Realschulen im Landkreis Starnberg die schriftlichen Abschlussprüfungen. Auf die Hitze versuchen sich die Schulen so gut es geht …
Schriftliche Prüfungen an den Realschulen starten
Die „Wendlstoana“ Thanning laden zum Gaufest
Geburtstagskinder unter sich: Der Loisachgau, der heuer 100 Jahre alt wird, feiert sein Gaufest beim Trachtenverein „Wendlstoana“, der ebenfalls 100 Jahre alt wird. Für …
Die „Wendlstoana“ Thanning laden zum Gaufest
Verkehrsinsel bleibt, Tonnage-Begrenzung kommt
Die Verkehrsinsel an der Söckinger Straße auf Höhe der Josef-Fischhaber-Straße bleibt bestehen. Das hat die Prüfung des Standorts durch die Stadtverwaltung ergeben. …
Verkehrsinsel bleibt, Tonnage-Begrenzung kommt

Kommentare