Wegen Stellwerkstörung: Ostbahnhof geperrt

Wegen Stellwerkstörung: Ostbahnhof geperrt

Polizeibericht

Mann wirft  Böller auf Passanten

  • schließen

Ein 19-jähriger Pöckinger hat am Neujahrstag einen Böller auf einen Passanten geworfen. Anschließend behinderten seine Begleiter die Festnahme massiv. 

Starnberg - Während zwei Streifen der Polizeiinspektion Starnberg am Neujahrstag gegen 7.15 Uhr vor einem Lokal am Kirchplatz einen Streit zwischen mehreren Personen klärten, zündete ein 19 Jahre alter Pöckinger einen „China-Böller“ und warf diesen gezielt in Richtung eines 23-jährigen Gilchingers. Der Böller verfehlte den Mann nur knapp und explodierte keine zwei Meter neben ihm. Laut Polizei war eine Menge Glück im Spiel, weil der Böller von der Wand, vor der der Gilchinger stand, nicht gegen ihn flog, sondern von ihm weg prallte.

Zwei Beamte, die in unmittelbarer Nähe standen, wollten nun die Personalien des Werfers aufnehmen und eröffneten ihm, dass ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wird. Der Mann weigerte sich jedoch, seinen Namen zu nennen und versuchte, sich zu entfernen, weshalb ihn die Polizeibeamten zur Personalienfeststellung zur Dienststelle bringen wollten.

Während sie den jungen Mann zum Dienstfahrzeug brachten, versuchten seine beiden Begleiter, ein 18- und ein 19-Jähriger aus Pöcking, die Maßnahme massiv zu stören, weshalb sie von zwei weiteren Beamten abgedrängt werden mussten. Da sie den Werfer immer wieder verbal anstachelten und die Stimmung negativ aufheizten, was seine Kooperationsbereitschaft noch weiter senkte, mussten ihn die Beamten zunächst fesseln. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte schließlich der Personalausweis aufgefunden werden, was dem Mann die Mitfahrt ersparte.

Nicht erspart bleibt ihm jedoch neben der Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung noch ein Bußgeldverfahren aufgrund der Weigerung, die Personalien anzugeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rüttler-Fahrzeuge auch in Schorn
Die Rüttler kommen: Für ein Geothermie-Projekt in Pullach und Grünwald werden ab kommender Woche seismische Untersuchungen vorgenommen.
Rüttler-Fahrzeuge auch in Schorn
Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Die Rathaus-Grünen nehmen beim Jahresgespräch zum für sie bedeutendsten Thema Stellung. 
Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
25 Jahre hatte Klaus Schliefer den Männergesangverein „Harmonie“ Unterbrunn geführt. Jetzt hängte er sein Amt als Vorsitzender an den Nagel. Damit der Verein nicht …
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Der Bauernverband lädt zum Stallgespräch: Wie ist es eigentlich um das Verhältnis zwischen Bevölkerung und Landwirten bestellt?
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“

Kommentare