Polizei sucht Zeugen

Irritierender Zettel nach Unfallflucht

Starnberg - Falsche Beobachtung oder falsche Spur? Nach einer Unfallflucht in Starnberg vor zwei Wochen gibt ein Zettel Rätsel auf. 

Mit Hilfe von Zeugen hofft die Starnberger Polizei, ein etwas verworrene Unfallflucht am Unteren Seeweg in Starnberg klären zu können. Der Fall trug sich bereits am Mittwoch vor zwei Wochen zwischen 19.30 und 23 Uhr zu. Ein Münchner (54) fand seinerzeit seinen Wagen beschädigt vor, aber einen Zettel an der Windschutzscheibe. Auf dem Waren ein Kennzeichen und ein konkreter Wagen benannt.

Der Münchner erstattete in seiner Heimatstadt Anzeige. Allerdings kamen die Beamten schnell darauf, dass da etwas nicht stimmte: Das angegebene Kennzeichen gehört zu einem VW, nicht wie auf dem Zettel vermerkt zu einem Jaguar. Daher sucht die Starnberger Polizei nun Zeugen, die womöglich Klarheit in die Sache bringen können. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter (0 81 51) 36 40 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall: Polizei sperrt Münchner Straße
Wegen eines schweren Arbeitsunfalles ist am Nachmittag ein Rettungshubschrauber auf dem Gelände des Starnberger Landratsamtes gelandet. Zuvor hatte die Polizei …
Arbeitsunfall: Polizei sperrt Münchner Straße
Brief der Regierung schockt Gemeinderat
Die Gemeinde Andechs hat kurz um ihre aktuellen Pläne für die Sporthalle und das Kinderhaus in Erling gebangt. Ein Schreiben der Regierung zu fest eingeplanten …
Brief der Regierung schockt Gemeinderat
17-Jährige in Krailing sexuell belästigt - Mann schleckt sie ab
Eine 17-jährige Schülerin ist in Krailling sexuell belästigt worden. Sie konnte sich gerade noch zu ihrer Freundin retten. Die Polizei sucht Zeugen.
17-Jährige in Krailing sexuell belästigt - Mann schleckt sie ab
Bagger und Kieslaster beenden Nachtruhe abrupt
„Der Lärm geht oft um 7 Uhr in der Früh los“, bedauerte Dr. Hans-Jürgen Bruer in der Bürgerfragestunde vor Beginn der Gautinger Gemeinderatssitzung am Dienstagabend …
Bagger und Kieslaster beenden Nachtruhe abrupt

Kommentare