1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Starnberg

Jugendliche Räuber überführt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Starnberg/Gauting - Zwei Jugendliche bedrohten Gleichaltrige und erpressten Geld von ihnen. Lange passierte den beiden nichts, bis ein Opfer sich traute, von dem Vorfall zu erzählen.

Zwei Raubtaten in Starnberg und Gauting, die bereits im Juli 2011 von zwei Jugendlichen verübt wurden, konnten nun durch Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck aufgedeckt werden.

Wie sich mittlerweile herausstellte hatten die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren bereits am 18.07.2011 in Gauting im Bahnhofsbereich einen 14-jährigen Jungen erpresst und von diesem die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als sie nichts von dem Opfer bekamen, da dieses kein Geld dabei hatte, drückte einer der Täter eine Zigarette auf der Hand des Erpressten aus. Schon am darauffolgenden Tag, am 19.07.2011, suchte sich das Duo ein neues Opfer, dieses Mal am Bahnhof Starnberg. Dort forderten sie wiederum Bargeld von einer 15-Jährigen. Die beiden Täter schlugen den Kopf der Schülerin gegen eine Wand und nahmen ihr schließlich 15 Euro Bargeld ab. Das Mädchen wurde leicht am Kopf verletzt.

Die jeweiligen Opfer, erstatteten zunächst keine Anzeige, erzählten jedoch einer Vertrauensperson von den Vorfällen. Diese informierte schließlich die Polizei woraufhin die Ermittlungen aufgenommen wurden. Von den ermittelnden Beamten wird nicht ausgeschlossen, dass die beiden Tatverdächtigen möglicherweise für weitere ähnlich geartete Taten verantwortlich sind.  Hinweise hierzu nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 entgegen.

mm

Auch interessant

Kommentare