+
In St. Moritz fuhr Kira Weilde im Super-G auf Rang 31 - knapp an den Punkterängen vorbei.

Ski alpin

Kira Weidle in St. Moritz auf Rang 31

  • schließen

Erneut keine Weltcup-Punkte für Kira Weidle. Wie schon beim Super-G in Lake Louise vor einer Woche fuhr die Rennläuferin vom Skiclub Starnberg am Samstag in St. Moritz knapp an den Punkterängen vorbei – diesmal nur um einen Rang.

Starnberg - Platz 31 stand am Ende für die 22-jährige zu Buche. Ihr fehlten vier hundertstel Sekunden auf die Österreicherin Mirjam Puchner. Siegerin Mikaela Shiffrin war um 2,86 Sekunden schneller als Weidle. In der Abfahrt scheint die Starnbergerin momentan klar stärker zu sein, in Lake Louise war sie in dieser Disziplin erstmals aufs Podest (3.) gefahren. Beste Deutsche in St. Moritz war Viktoria Rebensburg auf Rang acht. Weiter geht es im Weltcup für Kira Weidle am Wochenende, 18./19. Dezember, in Gröden/Südtirol. Erstmals werden dort die Damen auf der berühmt-berüchigten Saslong Speedrennen austragen – am Samstag die Abfahrt, am Sonntag den Super-G. Gröden dienst als Ersatz für die eigentlich geplanten Rennen in Val d’Isére, die bereits vergangene Woche wegen Schneemangels abgesagt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat im Gespräch mit dem Starnberger Merkur wichtige Projekte für das begonnene Jahr aufgezählt. 
Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Bei einem Unfall auf der Hanfelder Straße sind am Samstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt worden. Nach dem möglichen Verursacher wird gesucht.
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Vorderzähne ausgeschlagen
Ein Unbekannter hat in Gilching einem 53-jährigen Mann aus Greifenberg aus heiterem Himmel mehrere Vorderzähne ausgeschlagen. 
Vorderzähne ausgeschlagen
Die Hembergers und das liebe Wild
Die 400 Jahre alte Posthalterei stand vor dem Abriss. Der Denkmalschutz war dagegen. Familie Hemberger machte aus der Not eine Tugend und verwandelte den Gasthof zu …
Die Hembergers und das liebe Wild

Kommentare