+
Nach der Qualifikation für Pyeongchang hatte der SC Starnberg an den Einfahrten zur Stadt ein großes Transparent aufgespannt, auf dem sie ihrer Athletin zur Teilnahme an den Spielen in Südkorea gratuliert.

Ski alpin

Kira Weidle in Cortina auf Rang 9

  • Michael Baumgärtner
    VonMichael Baumgärtner
    schließen

Im Training hatte es sich bereits angedeutet, im Rennen wurde es bestätigt: Skirennläuferin Kira Weidle belegte am Freitag in der Weltcup-Abfahrt von Cortina d’Ampezzo den neunten Rang.

StarnbergDamit bewies die 21-jährige Starnbergerin, dass ihr achter Patz von Lake Louise und die damit verbundene Olympia-Qualifikation keine Eintagsfliege war. Auf Siegerin Sofia Goggia (Italien) fehlten ihr nur 1,47 Sekunden, zur drittplatzierten Mikaela Shiffrin (USA) wies sie einen Rückstand von 63 Hundertstel auf. Zweite wurde Lindsey Vonn (USA). „Ich kann mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein“, sagte Weidle nach dem Rennen in der ARD. In der Abfahrts-Weltcupwertung belegt die Starnbergerin nun mit 69 Punkten Rang 19 und ist damit beste Deutsche vor der Lenggrieserin Michaela Wenig, die mit 19 Zählern auf Platz 34 liegt. 

Am heutigen Samstag steht in Cortina die zweite Abfahrt (10 Uhr) an, am Sonntag startet die Rennläuferin vom Skiclub Starnberg im Super-G (11.45 Uhr). 

Ihr Heimatclub fiebert derweil schon den Olympischen Spielen entgegen. Nach der Qualifikation für Pyeongchang hatte der SC Starnberg an den Einfahrten zur Stadt ein großes Transparent aufgespannt, auf dem sie ihrer Athletin zur Teilnahme an den Spielen in Südkorea gratuliert. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare