+
Neue Aktion: Landrat Karl Roth, Dr. Walter Kellner vom Energiewendeverein Starnberg und Umweltberater Herbert Schwarz (v.l.)

Klimaschutz im Landkreis Starnberg

Neue Tauschaktion für Heizungspumpen: Es gibt Geldpreise

Der Landkreis will dem Klimaschutz auf die Beine helfen. Wer seine Heizungspumpe tauscht, bekommt Geld - in doppelter Hinsicht. 

Starnberg - Heizungspumpen sind in vielen Häuser der größte Stromverbraucher – noch dazu, wenn sie etwas älter sind. Modernisierungen sind daher für die Energiewende von besonderer Bedeutung. Der Energiewendeverein und der Landkreis haben daher eine Heizungspumpen-Tausch-Aktion gestartet, bei der es Geldpreise zu gewinnen gibt.

„Es gibt wohl nur wenige energetische Maßnahmen, die so leicht umzusetzen sind und sich so schnell amortisieren“, sagt Dr. Walter Kellner, Vorsitzender des Energiewendevereins. Moderne Hocheffizienzpumpen sparten bis zu 80 Prozent Energie und jährlich mehr als 100 Euro Stromkosten. Ein Austausch koste zumeist einige hundert Euro und werde mit 30 Prozent bezuschusst. „Es wäre ein einfacher, aber wirkungsvoller Beitrag zum Klimaschutz“, erklärte Landrat Karl Roth. Im Aktionszeitraum vom 1. November 2017 bis zum 31. Juli 2018 werden unter allen, die ihre Heizungspumpe austauschen, bis zu 1000 Euro verlost. 

Infos und Teilnahmeformular gibt es im Internet unter www.lk-starnberg.de/heizungspumpentausch oder unter (0 81 51) 14 84 42. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieben neue Pflege-Auszubildende
Lisa Krippner ist die neue Bildungsreferentin im Benedictus Krankenhaus in Tutzing. Sie nimmt künftig sieben neue Pflege-Auszubildende unter ihre Fittiche. 
Sieben neue Pflege-Auszubildende
Abschied nach fast zwei Jahrzehnten
Nach 18 Jahren hinter dem Steuer des Gautinger Bürgerbusses ist es für Ulrike Tonn Zeit, Abschied zu nehmen. Am Ende ihrer letzten Fahrt wartete eine kleine Überraschung …
Abschied nach fast zwei Jahrzehnten
Wie Gauting helfen kann, ein Dorf zu retten
Um ein Flüchtlingsprojekt im italienischen Dorf Riace zu retten, verkauft Christiane Lüst aus Gauting Öl, Schokolade und Rotwein. Die Spenden aus dem Erlös sollen dem …
Wie Gauting helfen kann, ein Dorf zu retten
Kleine Eichen: Die ersten Jahre  sind entscheidend
Das staatliche Bauamt  Weilheim und Seefelds Agenda 21 suchen gemeinsam Paten für 15 junge Eichen. Das dient dem Erhalt der längsten und schönsten Eichenallee Europas.
Kleine Eichen: Die ersten Jahre  sind entscheidend

Kommentare