+
Hoffen auf den „Erlebnistag“: die Praxisanleiterinnen Andrea Schmidt (l.) und Stefanie Son (r.) sowie Aloisia Chiera. 

Klinikum Starnberg

Werben um Pflege-Nachwuchs

Das Klinikum Starnberg will dem Fachkräftemangel und den sinkenden Bewerberzahlen mit einer Werbeoffensive entgegentreten.

Starnberg–  Ein „Erlebnistag Ausbildung“ soll interessierte Schüler aus der Region am kommenden Samstag, 27. Januar, für Berufe im Pflegebereich begeistern. Die Zeit: 11 bis 15 Uhr an der Oßwaldstraße 3. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

„Viele Schüler wissen gar nicht, dass das Klinikum Starnberg mehrere Ausbildungsgänge anbietet“, erklärt Aloisia Chiera, Referentin der Klinikleitung. Der Erlebnistag gewährt umfassend Einblicke in alle vier Ausbildungsbereiche: Gesundheits- und Krankenpflege, Physiotherapie, Operationstechnische Assistenz sowie Intensivpflege. Zu jeder Fachrichtung werden „Erfahrungsstationen“ aufgebaut, an denen beispielsweise verschiedene Verbandstechniken aufgezeigt werden, die die Schüler im Anschluss selbst ausprobieren können. Und: Die Schüler der Berufsfachschule Gesundheits- und Krankenpflege laden zu einer interaktiven Ausstellung zum Thema „ Alter“ ein. Eine Schnitzeljagd führt zu verschiedenen Stationen, gute Sammler können sich dabei attraktive Preise sichern, teilte das Klinikum mit. Um 12 und 14 Uhr gibt es Führungen durch das Klinikum; fürs leibliche Wohl sei gesorgt. Wer möchte, könne zum Erlebnistag seine Bewerbungsmappe für einen der jeweils drei Jahre dauernden Ausbildungsbereiche mitbringen.

Weitere Infos zum Ausbildungszentrum am Klinikum im Internet: www.med-akademie.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Ministerpräsident Markus Söder sprach am Samstag auf Einladung des CSU-Kreisverbandes im Klostergasthof in Andechs. Dabei warnte er vor einer Instabilität des Freistaats …
„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Jugendliche aus München gehen nach Party mit Einkaufswagen auf Diebestour. 
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Tödlicher Badeunfall
Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist am Sonntagmorgen tot aus dem Ammersee geborgen worden.
Tödlicher Badeunfall
Radschutzstreifen im Pilotversuch
Die Gemeinde Wörthsee erhält einen Radschutzstreifen entlang der Etterschlager Straße. In der kommenden Woche findet dazu eine Untersuchung statt.
Radschutzstreifen im Pilotversuch

Kommentare