Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet
+
Symbolbild

Werbung

Kommentar: Der blanke Zynismus

  • schließen

Ein Dankeschön an all die fleißigen Paketdienstler, die derzeit im Dauerstress sind.

Mit der Werbung ist das so eine Sache – ist sie originell, zündet sie, vergreift man sich im Bemühen um Originalität allerdings im Ton, kann es auch ganz schnell ganz schön in die Hose gehen.

Da landete gestern die Mail eines großen Internet-Auktionshauses in meinem Postfach. Überschrift: „Damit sich der Paketbote nicht langweilt.“ Das ist, selbst wenn man gutwillig unterstellt, dass es ironisch gemeint war, in diesen Tagen eine absolute Frechheit. Ein Blick auf die heillos überarbeiteten und meistens mies bezahlten Paketboten, die tagtäglich hunderttausende Weihnachtsgeschenke bis vor unsere Haustüren schleppen müssen, reicht aus. Diese Menschen haben alles, aber ganz bestimmt keine Langeweile. Und so ist ein locker-flapsiger Werbespruch mit einem Mal ein zynischer Schlag in die Magengrube von Leuten, die hart schuften.

Ich habe daraus meine Lehren gezogen. Zunächst einmal gehe ich lieber zu meinen lokalen Händlern anstatt bei einem so zynischen Internet-Auktionator auch nur einen Euro zu lassen. Und zum zweiten habe ich ein süßes Dankeschön samt einer kleinen Banknote bereit gelegt, wenn der Postmann das nächste Mal klingeln sollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eiszeit zwischen Gauting und Gilching
Mehr als 400 Demonstranten haben am Samstag in Gilching gegen das geplante Gautinger Gewerbegebiet „Asto-Eco-Park“ im Unterbrunner Holz protestiert. Nach drei Jahren …
Eiszeit zwischen Gauting und Gilching
„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Ministerpräsident Markus Söder sprach am Samstag auf Einladung des CSU-Kreisverbandes im Klostergasthof in Andechs. Dabei warnte er vor einer Instabilität des Freistaats …
„Wir sollten stolz und dankbar sein, in diesem Land zu leben“
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Jugendliche aus München gehen nach Party mit Einkaufswagen auf Diebestour. 
Mit Einkaufswagen auf Diebestour
Tödlicher Badeunfall
Ein 52-jähriger Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ist am Sonntagmorgen tot aus dem Ammersee geborgen worden.
Tödlicher Badeunfall

Kommentare