Kommentar

Kommentar: Vollkommen unverständlich

  • schließen

Starnberg - Unser Kommentar zum Dauer-Schwarzfahrer von Starnberg.

Die Mühlen des Rechtssystems, sie mahlen manchmal wirklich unerträglich langsam. Wie im Fall des notorischen Starnberger Schwarzfahrers. Da wird er 19-mal ohne Führerschein am Steuer eines Autos erwischt. So oft, dass sogar seine Fahrzeuge beschlagnahmt werden. Und dann bekommt er so mirnichtsdirnichts seinen Führerschein und die Autos zurück, weil in Sachen Schwarzfahrten immer noch keine Anklage erhoben wurde. Verstehe das, wer will. Ich kann es nicht nachvollziehen.

Rubriklistenbild: © Foto: Stefan A. Schuhbauer - von Jena

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ihr habt eine Verantwortung“
„Regieren oder NoGroKo?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit landauf, landab die SPD. Ein Besuch beim Ortsverband Berg.
„Ihr habt eine Verantwortung“
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Jetzt geht es in die entscheidende Phase: Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen noch Rang fünf in der Bundesliga erreichen. Dazu müssten sie aber wohl die …
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi
Abschied mit Elefant
Sie ist eine Institution: 35 Jahre lang begleitete Katharina Braun die Kinder in und rund um Hechendorf bei ihren ersten Schritten in der Musik. Am 17. und 18. März …
Abschied mit Elefant

Kommentare