Kontrolle in Starnberg

Etwas zu schnell: Schein weg

Ein kleiner Geschwindigkeitsverstoß kommt eine Frau teuer: Statt 25 Euro zahlt sie nun 500, weil sie auch noch angetrunken war.

Starnberg – Erst hatte sie kein Glück mit dem Tempolimit, und dann kam auch noch Pech mit dem Alkotest dazu: Eine an sich geringe Geschwindigkeitsübertretung kostet eine Autofahrerin aus Berg (53) richtig Geld. Am Mittwochabend hatten Beamte die Frau bei einer Lasermessung an der Münchner Straße mit elf km/h zu viel angehalten, dabei aber eine Fahne gerochen. Das Alkotest ergab 0,82 Promille – die Frau musste ihre Autoschlüssel abgeben. Für den Alkoholverstoß werden 500 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot fällig. Der Tempoverstoß ist mit 25 Euro im Vergleich günstig. 

Rubriklistenbild: © Plettenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ladendiebin (14) in Starnberg ertappt
Ein 14-jähriges Mädchen wollte am Montag eine Gesichtscreme aus einem Drogeriemarkt stehlen. Doch ihr Plan ging nicht auf. 
Ladendiebin (14) in Starnberg ertappt
Einbruch in Traubinger Einfamilienhaus
Ein unbekannter Täter verschaffte sich am Montag Zutritt zu einem Einfamilienhaus, obwohl sich eine ältere Frau in dem Gebäude befand. 
Einbruch in Traubinger Einfamilienhaus
Frau irrt neun Kilometer durch die Kälte: 25-Jähriger rettet sie
Eine 82 Jahre alte Frau aus Gauting ist in der Nacht zum Montag stundenlang durch die Kälte geirrt. Rund neun Kilometer von zu Hause entfernt, kurz hinter Oberbrunn, …
Frau irrt neun Kilometer durch die Kälte: 25-Jähriger rettet sie
Mutmacher aus Papier
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter: Sie kann körperlich sein, aber auch verbal und digital, offensichtlich oder auch subtil.
Mutmacher aus Papier

Kommentare