+
Sven Thunig (l.) und sein Bruder Jan haben eine eigene Werkstatt für ihr Eis – am Kirchplatz. 

Kreative Sorten

Eiswerkstatt eröffnet am Kirchplatz

Der Andrang war enorm, als Sven und Jan Thunig am Sonntag ihre „Eiswerkstatt“ am Starnberger Kirchplatz eröffneten.

Starnberg - Den Tag hatten die Brüder herbeigesehnt, schließlich waren sie lange Zeit auf der Suche nach einem Lokal in der Kreisstadt für ihre Eiskreationen. Im Bürgerpark waren diese im Sommer bereits ein Verkaufsschlager. „Das war von vornherein befristet“, sagt Jan Thunig. 

Dort wird ein Kiosk gebaut. „Den Wagen haben wir aber für Veranstaltungen behalten.“ Das Geheimnis der Brüder sind die zum Teil recht ausgefallenen Sorten in der Eisvitrine. Die Sorten werden frisch hergestellt und wechseln regelmäßig. So gab es diese Woche zum Beispiel eine „Apfel-Heu“-Mischung. Dazu kochen Sven und Jan Heu in Sahne, holen das Heu wieder heraus, geben Apfelstückchen dazu und machen daraus Eis. Das wiederum landet nicht in langweiligen Industriewaffeln, sondern in knusprig frisch gebackenen Butter-Zimt-Eiswaffeln, die allerdings auch ihren Preis haben. 

Doch die Starnberger greifen gerne zu. Am Eröffnungstag bildete sich eine lange Schlange, rund 500 Gäste kamen den ganzen Tag über, schätzt Sven Thunig. Neben Eis gibt es unter anderem auch Kaffee und leckere Tonkabohnen-Waffelnmit Eis, Sahne und Puderzucker. Geöffnet ist täglich von 11 bis 18 Uhr – bei schönem Wetter aber auch länger.

Von Jörg von Rohland

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild missachtet: Krankenhaus und 17 000 Euro Schaden
Als folgenschwer erwies es sich, dass ein Opel-Fahrer am Dienstagabend ein Stoppschild missachtet hat. 
Stoppschild missachtet: Krankenhaus und 17 000 Euro Schaden
Trautes Heim für Feuerwehr und DLRG
In Pöcking könnte demnächst das nächste große Bauprojekt anstehen. Es gibt erste Überlegungen, statt bloß eines neuen Feuerwehrgerätehauses gleich ein „Haus der Retter“ …
Trautes Heim für Feuerwehr und DLRG
Der ziemlich bekannte Geheimtipp
Der schönste Tag am See ist nichts, wenn einem der Magen knurrt und die Kehle austrocknet. Ein Glück, dass es im Fünfseenland so viele tolle Kioske gibt. Die schönsten …
Der ziemlich bekannte Geheimtipp
Kinder zeigen, wo’s langgeht
Seit ein paar Tagen wird an Bauabschnitt drei der Straßensanierung in  Erling gearbeitet. Und wieder gibt es eine Umleitung durch Wohngebiet.
Kinder zeigen, wo’s langgeht

Kommentare