Brandstiftung

Kripo ermittelt nach dummem Streich in Klinik

Spielende Kinder haben am Samstag im Klinikum Starnberg an zwei Stellen Feuer gelegt. Größerer Sachschaden entstand nicht - die Flammen wurden sofort bemerkt.

Starnberg – Schockmoment im Klinikum Starnberg: Am Samstag rückten zwei Feuerwehren an, nachdem es im zweiten und dritten Stock kleine Brände gegeben hatte. Schuld waren Kinder.

Die Buben sind aufgrund ihres Alters nicht strafmündig – beide sind unter 14 Jahren alt. Ermittelt wird vorsorglich dennoch, erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, da geklärt werden muss, ob es möglicherweise erwachsene Verantwortliche gibt. 

In einem Fall hatten die Kinder in einer Toilette im zweiten Obergeschoss gezündelt - der Mülleimer brannte, die Tür nahm Schaden. Im zweiten Fall hatten sie nach Erkenntnissen der Kripo im dritten Stock Flyer auf einem Glastisch angezündet. Die Feuerwehren Starnberg und Söcking waren im Einsatz, um den Rauch zu vertreiben – größerer Sachschaden entstand nicht. 

Zeugen hatten die Polizei auf die Spur der Kinder gebracht. Die Buben bekamen eine deutliche Ansage und wurden den Eltern übergeben.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Aus und vorbei: Die Abiturprüfungen 2017 sind beendet. Am Freitag fanden die letzten Nachprüfungen statt, nun stehen nur noch die Abibälle ins Haus. Zeit für die große …
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Bei Aquaplaning sind am Sonntagmittag zwei Autos auf der Autobahn 96 Richtung München ineinandergekracht. Die vier Insassen hatten offensichtlich einen Schutzengel an …
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Junge Männer bei Motorrad-Unfall in Gauting schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der Planegger Straße in Gauting sind zwei junge Männer (17 und 19) schwer verletzt worden.
Junge Männer bei Motorrad-Unfall in Gauting schwer verletzt
Champagner für 1600 Euro in Starnberg gestohlen
Es gibt Klischees, die manchmal scheinbar doch zutreffen. In Starnberg jedenfalls wurden am Wochenende mehrere Champagnerflaschen gestohlen.
Champagner für 1600 Euro in Starnberg gestohlen

Kommentare