+
Seit diesem Jahr im Einsatz: Stefanie Dümig vom Landratsamt zeigt die Integreat-App für den Landkreis, durch die Migranten und Flüchtlinge besser informiert werden sollen – und Helferkreise ein wenig entlastet.

Integreat-App

Fünfseenland in Farsi

Eine App soll Behörden und Helferkreise im Landkreis entlasten. Der Kreis hat sich dem Verbund von Kommunen und Kreisen angeschlossen und bietet Migranten und Geflüchteten seit diesem Jahr die Integreat-App an.

Landkreis– Die App soll viele Fragen beantworten – und das in vier Sprachen, nämlich Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi, eine Sprache unter anderem aus Afghanistan. Stefanie Dümig und Barbara Huber vom Landratsamt kümmern sich um die Inhalte.

Vor dem Start hatten die Damen Werbung für die App gemacht, die man aber auch normal wie eine Internetseite aufrufen kann. Rund 550 Aufrufe habe man im ersten Monat verzeichnet, sagte Dümig gestern bei der Vorstellung im Kreisausschuss – der war sehr zufrieden. „Das ist für den Anfang ganz in Ordnung“, findet sie, auch wenn mehr als die Hälfte der Aufrufe in Deutsch erfolgt sei – ein Hinweis, dass Helfer die App nutzen. Das Angebot reicht von Sprachkursen, Beratungsstellen, Alltagsdingen wie ÖPNV oder Mülltrennung bis hin zu Fragen der Gleichstellung und einem Grundgesetz auf Arabisch.

„Nahezu alle Migranten und Geflüchteten haben ein Smartphone mit Internetzugang“, erklärte Sabine Neumann vom Fachbereich Asyl. Der Veranstaltungskalender werde noch ergänzt, das Angebot wird aktualisiert.

Die App kann sich jeder im Internet ansehen: www.lk-starnberg.de/integreat

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spitzengolf in Hadorf
Sommer, Sonne, Golf. Bei den diesjährigen Starnberg Open, die zum zweiten Mal ausgetragen werden, gibt es seit gestern auf der Anlage des GC Starnberg bei …
Spitzengolf in Hadorf
Ehrlicher Finder: 94-Jähriger bekommt 3600 Euro Bargeld zurück
Sichtlich erleichtert war ein 94-Jähriger am Mittwoch in Starnberg - eine verlorene Tasche mit 3600 Euro Bargeld wurde wiedergefunden.
Ehrlicher Finder: 94-Jähriger bekommt 3600 Euro Bargeld zurück
Täter beschädigt Wildkamera und hinterlässt klare Botschaft
Eine Wildkamera hinter Gut Ried wurde beschädigt - die Polizei geht von einem Gegner der waidgerechten Jagd aus. 
Täter beschädigt Wildkamera und hinterlässt klare Botschaft
Fahrer hat bei Polizeikontrolle noch „Glück“
Bei einer Verkehrskontrolle ist ein 37-jähriger Mann in Tutzing aufgefallen. 
Fahrer hat bei Polizeikontrolle noch „Glück“

Kommentare