+
Eine Kindergruppe des TSV Starnberg belegte zur Ausstellungseröffnung mit eindrucksvollen Taekwondo-Vorführungen, wie die Gemeinschaft im Sportverein unsere Gesellschaft bereichert. 

Ehrenamt

„Vereinsleben bereichert unser Gemeinwesen“

Eine Ausstellung in Starnberg will Aufmerksamkeit für das ehrenamtliche Engagement wecken. Dabei wird schnell klar: Jeder kann sich engagieren.

Landkreis – Der Bedarf an ehrenamtlichem Engagement im Landkreis ist enorm. Lesepaten für Kinder werden ebenso benötigt wie Begleitpersonen und Vereinsvorstände. Eine am Freitagabend im Foyer der Kreissparkasse in Starnberg eröffnete Ausstellung soll hierfür die Aufmerksamkeit wecken.

„Es gibt zu wenige Leute, die das machen“, sagte Christine Lipovec vom Kreisverband des Deutschen Kinderschutzbundes. Sie meinte die Begleitung von Vätern, die ihre Kinder nur zu bestimmten Zeiten sehen dürfen: Ehrenamtliche Begleitpersonen dafür werden händeringend gesucht – sonst kann es sein, dass ein Vater mit seinen Kindern lange nicht zusammen sein kann. Das ist nur eines von vielen Beispielen für hohen Bedarf an ehrenamtlichem Engagement.

„Vereinsleben bereichert unser Gemeinwesen“, sagte Gabriele Glas vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement für den Landkreis Starnberg (KoBE). 60 bis 100 Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen wollen, vermittelt KoBE jährlich. Glas würde sich viel mehr Interessenten wünschen. In Herrsching, Inning und Seefeld übernehmen Nachbarschaftshilfen solche Vermittlungsfunktionen. „Sie sind der Motor der Bewegung“, sagte Starnbergs Bürgermeisterin Eva John zu Gabriele Glas. Landrat Karl Roth dankte den vielen Menschen im Landkreis, die sich ohne Bezahlung engagieren.

Mit der Ausstellung wird auch die Hoffnung verbunden, dass Mitglieder für Vereine gefunden werden – und gerade auch Interessenten für verantwortliche Funktionen. 986 Vereine gibt es im Landkreis Starnberg. Bei der Ausstellung konzentrieren sich die Organisatoren auf ausgewählte Beispiele und Dachorganisationen, so den Sportkreis Starnberg im Bayerischen Landessportverband (BLSV), auf dessen Internetseite (blsv-starnberg.de) alle 108 Sportvereine im Landkreis aufgeführt sind. So spannt sich der Bogen vom Verein Fortschritt Starnberg über das Projekt „Oper in Starnberg“, das Starnberger Sozialwerk und den Verein „Frauen helfen Frauen“ bis zum Verein Seestern, zum Homöopathie-Forum und zum Hospizverein Fünf-Seen-Land. Über viel weiteren Bedarf wurde gesprochen, so etwa an Lesepaten für Kinder, die sich in Schulen intensiv mit ihnen beschäftigen, an Familienpaten und an Unterstützung von Senioren.

Irgendwas gibt’s immer zu tun, steht auf einem Schild von KoBE. Da reichen die Beispiele vom Autofahrer bis zum Hospizbegleiter, von der Leihoma bis zum Notfallhelfer, vom Sportwart bis zum Turnier-Organisator.  nz

Kontakt:

KoBE, Hanfelder Straße 10, Starnberg, z (0 81 51) 6 52 08 15, Internet: www.kobe-sta.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SPD Dießen will mehr Kante zeigen
Bei der Jahresversammlung des SPD-Ortsvereins in Dießen war das desaströse Abschneiden bei der Landtagswahl ein großes Thema.
SPD Dießen will mehr Kante zeigen
Mitfahrerbänke in Gauting aufgestellt
An der Grubmühlerfeldstraße in Gauting wurden Sitzbänke für Senioren aufgestellt. Es handelt sich um Mitfahrerbänke.
Mitfahrerbänke in Gauting aufgestellt
Ungebetenen Gast zusammengeschlagen
Mehrere Gäste einer Geburtstagsfeier haben offenbar einen 36 Jahre alten Mann so verprügelt, dass dieser zur Untersuchung ins Klinikum musste. Er soll sich zuvor mit …
Ungebetenen Gast zusammengeschlagen
Seniorin (82) beim Ladendiebstahl erwischt - Wert der Beute: 99 Cent
Eine 82 Jahre alte Frau ist am Freitagnachmittag in Gilching beim Ladendiebstahl erwischt worden. Wert der Beute: 99 Cent
Seniorin (82) beim Ladendiebstahl erwischt - Wert der Beute: 99 Cent

Kommentare