Förderung

Landkreis zahlt für Verhütung

Der Landkreis richtet einen Fonds für Verhütungsmittel ein. Bestimmte Mittel aber sind nicht enthalten.

Landkreis – Pille und Kondom nicht, längerfristige Verhütungsmethoden schon: Der Kreis richtet auf Beschluss von Kreis- und Sozialausschuss einen Fonds für Verhütungsmittel mit 20 000 Euro ein. Damit folgt der Kreis dem Beispiel anderer Landkreise.

Bei der Umwandlung der Sozialhilfe ins so genannte Hartz IV sei die Bezahlung von Verhütungsmitteln weggefallen, erklärte die Gleichstellungsbeauftragte Sophie Wiedersperg, eine neue Regelung auf Bundesebene gab es nicht. Gelder aus dem Fonds bekommen nur Bezieher von Arbeitslosengeld I und II sowie von Bafög – bei ihnen ist bereits amtlich geprüft, dass sie bedürftig sind. Pille und Kondome sind ausgeschlossen, weil zum einen die Abrechnung über Apotheken aufwändig wäre und zum anderen nicht ausgeschlossen werden könne, dass vom Kreis bezahlte Mittel weiterverkauft würden. 

Die Beratungsstellen hoffen mit diesem Fonds, die Zahl ungewollter Schwangerschaften reduzieren zu können – ganz verhindern werde man sie nie, sagte Sophie Wiedersperg. Finanziert werden laut Richtlinie auch Sterilisationen und Vasektomien. Aus dem Regelsatz von Hartz IV von derzeit 416 Euro könnten die Betroffenen Verhütungsmittel dieser Art keinesfalls bezahlen. 

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Reinhardt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hundesrügge Bezirksvize der FDP
Britta Hundesrügge aus Gauting hat am Wochenende einen Erfolg verbucht. Die FDP-Vorsitzende des Starnberger Landkreises wurde in ein neues Amt gewählt. 
Hundesrügge Bezirksvize der FDP
Klarheit über Bahnhof durch Plangutachten
Im Rahmen des Städtbauförderprogramms „Aktive Zentren“ bewirbt sich Gauting um Zuschüsse für ein Plangutachtenverfahren, dass unter anderem den örtlichen Bahnhof und die …
Klarheit über Bahnhof durch Plangutachten
St. Martin im Schlosspark
Mit einem Martinsumzug feierte der Gautinger Montessori-Kindergarten am Freitagabend das St. Martin-Fest im Schlosspark. 
St. Martin im Schlosspark
Hoch die Laternen
Beim Tutzinger Martinsumzug am Sonntagabend konnten die Teilnehmer wieder bunt gestaltete Laternen bewundern. 
Hoch die Laternen

Kommentare