Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
1 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
2 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
3 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
4 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
5 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
6 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
7 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.
Maibaum wird vom Bauhof und Feuerwehr umgelegt
8 von 27
Der Maibaum wurde vom Bauhof und der Feuerwehr umgelegt.

Maibaum in Starnberg umgelegt

Er ist gefallen: Der Starnberger Maibaum, der eigentlich schon 2016 hätten fallen sollen, ist weg. Das Holz hilft nun Kindern.

Starnberg - Nach weniger als zwei Stunden lag der Starnberger Maibaum am Mittwoch am Boden - in mehreren Teilen. Der Baum, der eigentlich schon heuer erneuert werden sollte, war vom Zaunblättling, einem Pilz, befallen. „Besonders in den Sommermonaten setzt dieser Pilz dem Maibaum zu, und es kommt zu beschleunigter Fäulnisbildung und zu Bruchgefahr“, teilte die Stadt Starnberg mit.

Mit einem Kran wurde der Baum gehalten, von der Drehleiter der Feuerwehr aus wurde er in längere Stücke gesägt und zu Boden gelassen. Dort wurden die Zunftzeichen abmontiert, sie werden nun für den neuen Baum aufgearbeitet.

Das Holz geht unter anderem an der Starnberger Waldkindergarten, der sich daraus Sitzgelegenheiten bauen will. Der Maibaum stand länger als geplant, weil der Heimat- und Volkstrachtenverein heuer Jubiläum feiert und das große Fischerstechenausrichtet - das war Aufgabe genug.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Weßling
Helfer bergen 76-Jährigen aus dem Weßlinger See
Mit einem Großaufgebot suchten Rettungskräfte am Dienstag nach einem Vermissten im Bereich des Weßlinger Sees. Am Mittwochmorgen gab es die traurige Gewissheit.
Helfer bergen 76-Jährigen aus dem Weßlinger See
Sägen für den Seeblick
Da kennen einige Herrschinger kein Pardon. Um sich den Seeblick zu erhalten, vergreifen sich Anrainer der Promenade an Bäumen und Sträuchern.
Sägen für den Seeblick
Starnberg
Zum Weltkatzentag: Die süßesten Katzen des Landkreises
Zum Weltkatzentag haben uns Leser die schönsten Bilder ihrer Lieblinge geschickt. Zum Lachen oder zum Herzerweichen: Es ist alles dabei. Klicken Sie sich durch die …
Zum Weltkatzentag: Die süßesten Katzen des Landkreises
Starnberg
Wir haben die heißesten Jobs im Landkreis
Ob Hendlbrater, Straßenbauer, Biergarten-Bedienung oder Büroarbeiter – die Hitze macht derzeit uns allen zu schaffen. Wir stellen die heißesten Jobs im Landkreis vor.
Wir haben die heißesten Jobs im Landkreis

Kommentare